Daily News - 17.09.2013

Im Germany 30 geht es nun nachhaltig auf ein neues Allzeithoch. Zwar fanden sich nach dem Eröffnungssprung am Montag keine Anschlusskäufer, das neue Hoch wurde aber klar gehalten. Dies bietet öffnet nun den Weg auf der Oberseite wieder für eine nachhaltig Ausdehnung der Rally in den kommenden Wochen. Dennoch muss eingeplant werden, dass der Index zunächst das offene Gap Up an den kommenden Handelstagen wieder schließen wird. Solange aber 8.462 Punkte halten bleibt das Chartbild bullisch. Auch der US 30 konnte einen starken Start in die neue Handelswoche hinlegen, steht allerdings noch unterhalb seines Hochs. Auch hier aber nach dem steilen mehrtägigen Anstieg jederzeit eine kleine Konsolidierung einzuplanen. Im Euro Bund gelingt es, den Ausbruch aus einem kleinen Doppelboden deutlicher zu vollziehen. Hier ist ein Rücklauf auf die Ausbruchszone dann auch schon direkt erfolgt, so dass nun eine Bestätigung des Kaufsignals folgen sollte. Platz wäre bis 140,95 Punkte gegeben. Beim Ölpreis wird die bei 109,64 USD liegende Unterstützung gehalten. Der zunächst nur leichte Bruch des Aufwärtstrends der Vorwochen sollte möglichst keine Anschlussverkäufe nach sich ziehen, da dann ein stärkerer Rückfall über die kommenden Handelstage einkalkuliert werden muss. Gold versucht sich zu stabilisieren, ist aber von neuen Kaufsignalen noch entfernt. Ein weiterer Angriff auf die 1,3416 USD ist bei EUR/USD weiter am Laufen. Erst darüber gibt es für das Währungspaar aber ein neues größeres Kaufsignal welches auf der Oberseite befreien würde. EUR/JPY muss nun weiterhin kurzfristig wieder nach oben drehen um das Kaufsignal aus der vergangenen Woche zu bestätigen, was abzuwarten bleibt.