Daily News - 13.09.2013
Dass Momentum der Rally der Vortage ist im Germany 30 abgeebbt. Der Kursverlauf bewegt sich zwar weiter in einer auch kurzfristig stabilen Rally, eine Zwischenkonsolidierung muss nun aber durchaus einkalkuliert werden. Vor allem bei Abgaben unter 8.462 Punkte sollte ein leichter Rückgang bis auf 8.400 Punkte nochmals erwartet werden. Dies gilt auch für den US 30. Die Dynamik der Rally nimmt deutlich ab. Es sind zwar noch die 15.405 Punkte möglich, an diesem starken Kreuzwiderstand sollte der Index dann aber kurzfristig noch einmal nach unten abdrehen. Im Euro Bund bietet der gestrige Anstieg aus dem Abwärtstrend der heraus die Chance auf einen kleinen Boden. Kaufsignale sind aber noch nicht aktiv und bleiben erst abzuwarten. Oberhalb von 139,80 Punkten, vor allem über 140,00 Punkten zum Schlusskurs, würde sich wieder Platz auf der Oberseite bieten. Gold hat ein Verkaufssignal mit dem nachhaltigen und dynamischen Bruch der 1.348 $ ausgelöst. Gegenbewegungen sollten hier nun auf ebenso starken Widerstand treffen. Insgesamt wird der Weg damit in Richtung 1.270 $ wieder frei. Beim Ölpreis Brent gelingt eine Erholung, diese ausgehend vom maßgebenden Aufwärtstrend der Vorwochen. Damit bietet sich die Chance, die Rally insgesamt wieder aufzunehmen. EUR/USD hat sich erholt, verliert aber innerhalb der Seitwärtsbewegung der Vorwochen nun wieder an Momentum. Erst oberhalb der 1,3416 USD wird es hier nachhaltig bullisch. Hingegen hat EUR/JPY die Chance den Ausbruch der vergangenen Handelstage nun nach einem Pullback zu bestätigen. Wenn Anschlusskäufe über die letzten Hochs hinaus führen würde sich entsprechend deutlicher Platz nach oben bieten.