CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Cyber Monday auch in der Amazon Aktie?

Cyber Monday auch in der Amazon Aktie?

Dass der Online-Handel, den stationären Handel immer weiter zurück drängt, ist keine neue Erkenntnis mehr. Verbraucher geben ihr Geld immer öfter online aus. Darunter leiden viele stationäre Händler. Die Coronakrise setzte dieser Entwicklung sogar die Krone auf. 

Amazon triumphiert während Corona 

Aktuell ist ein Einkauf wahrlich kein Vergnügen. Die eigentliche Vorfreude auf die  Weihnachtseinkäufe sind eher lästig geworden. Maskenpflicht, Abstandsregeln, Einlasskontrollen und geschlossene Gastronomie (samt fehlender Weihnachtsmärkte) lassen weihnachtlichen Einkaufsbummel in der Vorweihnachtszeit verblassen. Auch in diesen Tagen ist der Online-Handel dominierend und viel bequemer. Alle Weihnachtsgeschenke einfach online bestellen und die Zustellung abwarten. Perfekt in der Corona-Zeit. Dass der boomende Online-Handel auch neue Probleme erzeugt ist dabei vielen Konsumenten gar nicht bewusst. Onlinekäufer schicken jede sechste Bestellung zurück – in der Regel gebührenfrei. Ob sich dieser Vorteil auf Dauer halten kann, muss abgewartet werden. Eine mögliche Steuer oder andere Gebühren könnte auch die E-Commerce-Händler treffen und würden die Online-Einkäufe weniger verlockend machen. 

Amazon mit gutem Weihnachtsgeschäft 

Amazon wird auch in der diesjährigen Weihnachts-Shoppingsaison neue Maßstäbe setzten. Die Pandemie befeuert die Geschäfte bei Amazon. Der Konzern schafft es weiterhin die Kunden mit seinen Angeboten zu überzeugen. Anleger, die auf ein starkes Weihnachtsgeschäft setzen haben, immer wieder die Amazon Aktie im Visier. 
Nach Angaben Adobe Analyitcs ist die Shoppingsaison in den USA mit dem Black-Friday Event gut gestartet. Die Ausgaben am Thanksgiving Tag  haben in den USA um 22 % auf 5,1 Milliarden Dollar zugelegt.

Alle erwarten, dass Amazon bis zum Rest des Jahres einen neuen Umsatzrekord aufstellt. Die Erwartungen sind dadurch sehr hoch. Eine Enttäuschung kann sich die Amazon Aktie dadurch nicht erlauben. Als weltweiter Marktführer im Online-Einzelhandel ist Amazon besser positioniert, um die Dynamik des E-Commerce aufzusaugen als jedes andere Unternehmen in den USA. Seine marktführenden Cloud-Dienste spielen eine wichtige Rolle bei der Förderung des anhaltenden Wachstums des Online-Handels und der Kommunikation. Online-Einzelhandelsunternehmen wie Pinterest und Adobe Systems verlassen sich bereits auf die Cloud-Computing-Dienste von Amazon, um die Zufriedenheit und das Engagement der Nutzer zu sichern. Eine dominante Position sowohl im E-Commerce als auch im Cloud-Computing gibt Amazon die Ressourcen und das Know-how, um zu expandieren und in den aufstrebenden Wachstumskategorien erfolgreich zu sein. 

Wie könnte es mit der Amazon Aktie weitergehen? 

Die Amazon Aktie konnte seit dem Coronatief am 16. März 2020 um 120 % zulegen. Wie die meisten Technologieaktien folgte im September eine wohlverdiente Korrektur. Vom Hochpunkt bei 3553 Dollar folgte ein Absturz bis 2869 Dollar. Eine fast 20 prozentige Korrektur. Die Erholung ließ nicht lange auf sich warten und erreichte in den vergangenen Handelstagen einen wichtigen Bereich von 3168 bis 3239 Dollar. Sollte die vorangegangene Korrektur abgeschlossen sein, könnte ein Anstieg über 3355 Dollar eine neue Rallyphase bis 3621 USD und 4066 Dollar einläuten. Unter dem Septembertief bei 2869 Dollar wä re die Korrektur noch nicht vorbei und ein weiterer Abverkauf in Richtung 2738 und 2570 Dollar müsste eingeplant werden. 

Quelle: CMC Markets Plattform, 4H-Chart, 30.11.20

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.