CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

CureVac Aktie– Warten auf die Zulassung

Der Geschäftsführer von CureVac sagte im Rahmen der Vorstellung der Quartalszahlen, dass er weiterhin an eine entscheidende Rolle des von Curevac hergestellten Impfstoffes glaube. Der Impfstoff werde seiner Meinung nach noch eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Pandemie spielen angesichts der schnellen Ausbreitung neuer Virusvarianten.

Franz-Werner Haas sagte, der Impfstoff welcher CVnCoV genannt werden soll, befinde sich in der Endphase der Entwicklung und habe von der Vielfalt der Virusvarianten in den Studien profitiert. Er wies darauf hin, dass neue Stämme, die in den letzten Monaten aufgetaucht sind, den ursprünglichen Stamm, der sich letztes Jahr weltweit verbreitet hat, verdrängt haben.
Das an der Nasdaq notierte Unternehmen CureVac rechnet damit, im zweiten Quartal Daten aus den Phase-2b/3-Studien seines Impfstoffkandidaten zu veröffentlichen und damit den rollierenden Zulassungsantrag bei der Europäischen Arzneimittelbehörde abzuschließen. Die europäische Aufsichtsbehörde begann im Februar mit der Prüfung des Impfstoffs, basierend auf vorläufigen Ergebnissen aus Laborstudien und frühen klinischen Studien an Erwachsenen.

Eine Reihe neuer SARS-CoV-2-Varianten, darunter auch die in Indien identifizierte Variante, haben in den letzten Monaten Besorgnis ausgelöst, nachdem sie in einigen Ländern zu einem sprunghaften Anstieg der Fälle geführt hatten. Gesundheitsbehörden und die großen Impfstoffhersteller, darunter BioNTech sowie Moderna und AstraZeneca versichern, dass ihre bereits vorhandenen Impfungen auch gegen die neuen Varianten wirksam sind. CVnCoV befindet sich in der letzten Phase der klinischen Entwicklung und soll bald ausgerollt werden. 

Die Aktien von CureVac sind in diesem Jahr bisher um 43,2 % gestiegen.

Verluste mehren sich 

Die Ergebnisse für das erste Quartal waren gemischt. Curevac konnte den Umsatz zwar um mehr als 200 % auf 10 Millionen Euro steigern. Allerdings war dies durch eine Sonderzahlung in Höhe von  9,1 Millionen Euro aus der Partnerschaft mit GSK zur Entwicklung der Covid-19-Impfstoffe bei.
Der operative Verlust weitete sich in den ersten drei Monaten des Jahres auf 115,8 Millionen Euro aus, verglichen mit 23,2 Millionen im Vorjahr, was nach Angaben des Unternehmens auf höhere Forschungs- und Entwicklungskosten im Zusammenhang mit den Phase-2b/3-Studien für CVnCoV zurückzuführen ist. 
Betriebswirtschaftlich gesehen braucht Curevac also einen Erfolg und Marktreife des Impfstoffes, um irgendwann auch einen Gewinn auszuweisen. Bis dahin ist die Kriegskasse jedoch gut gefüllt, nachdem man Ende Januar eine Kapitalerhöhung vorgenommen hat und weitere 5 Millionen Aktien ausgegeben hatte. Insgesamt nahm Curevac damit ca. 600 Millionen Dollar ein, um das Impfstoffprojekt zu finanzieren und eigenen Produktkapazitäten auszubauen. 

Wie könnte es mit der Curevac Aktie weitergehen? 

Die CureVac Aktie befand sich Anfang März in einer groß angelegten Korrektur. Der große Anstieg von 43 Dollar bis 151 Dollar mit dem Tief zum Jahreswechsel bei 79,15 USD wurde dabei konsolidiert. Anfang März fiel der CureVac Aktienkurs erneut auf diesen Tiefpunkt bei 79,15 USD zurück. Hier galt es diesen Unterstützungsbereich zu verteidigen. Ausgehend von diesem Bereich entwickelte sich nun tatsächlich eine Rally in den Widerstandsbereich bei 109,88 USD.  Es gelang diese Zone zu verlassen, was zu einem weiteren Anstieg in Richtung des Februarhochs bei 132 USD führte. Der Rücklauf nach den Gerüchten über den Wegfall des Patentschutzes, fiel auf das 78,60 % Retracement bei 88,45 USD des letzten Anstieges. Hier galt es das noch offene Gap zu beachten. Nach der Schließung des Gaps, erholte sich der Kurs wieder. Solange der Kurs nun über 88,45 USD notiert, wäre eine weitere Rally in Richtung 132 und 151 USD möglich. Rutscht der Kurs allerdings unter 88,45 USD besteht die Gefahr eines Re-Test des Märztiefs bei 77 USD. Unter 77 USD wäre der Aufwärtstrend unterbrochen und eine weitere Konsolidierung in Richtung 65 USD könnte sich anschließen. 

Quelle: CMC Markets Plattform, 4H-Chart, 28.05.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.