CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

CureVac Aktie – Unterstützung hat gehalten, Aktie explodiert

Die weltweite Coronavirus-Pandemie löst einen Boom bei Gesundheitsinvestitionen aus, da große und kleine Unternehmen versuchen, die Infektionskrankheit zu bekämpfen. Insbesondere Biotech-Unternehmen verzeichneten einen Boom. Angesichts der Tatsache, dass Impfstoffunternehmen wie Moderna aus Massachusetts, BioNTech  und Novavax mittlerweile zu bekannten Namen werden, ist es kein Wunder. Mittlerweile kennt jeder Moderna, jeder kennt BioNTech. Das zeigt, dass die Chance auf beiden Seiten des Atlantiks sind. Biotech ist eine Art Superheld der Pandemie geworden. 
Neben dem Impfstoff gibt es viele Krankheiten, die neue bessere Medikamente benötigen, von der Onkologie bis zu Parkinson, Alzheimer und Kinderkrankheiten. Der Erfolg, den die mRNA-Plattformen während der Pandemie verzeichneten, hat die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die 10 Jahre alte Technologie den Durchbruch geschaffen hat. 

Impfstoff kommt gut voran

Ende März gab CureVac das nächste Update zu den präklinischer Daten seines Impfstoffes bekannt. Aus den Daten geht hervor,  dass der COVID-19-Impfstoffkandidat CVnCoV ebenfalls vor der SARS-CoV-2-Variante B.1.351 (auch als "südafrikanische" Variante bezeichnet) schütz. In Übereinstimmung mit verfügbaren Variantenstudien wurde gezeigt, dass die Neutralisationskapazität robuster Antikörpertiter durch die B.1.351-Variante im Vergleich zum ursprünglichen Stamm beeinflusst wird. Geimpfte Tiere waren jedoch mit beiden Stämmen vollständig vor tödlichen Infektionen geschützt. 
Der Impfstoffkandidat CVnCoV-Impfung blockierte wirksam die Virusreplikation von B.1.351 in den unteren Atemwegen und im Gehirn und verringerte die Virusreplikation in den oberen Atemwegen bei geimpften und herausgeforderten Tieren.
Damit kommt CureVac mit der Forschung und der Testphase gut voran, sodass eine Zulassung des Präparates im zweiten Quartal möglich ist. Das an der Nasdaq notierte deutsche Biotech-Unternehmen, dass von den Investoren Dietmar Hopp, der Gates Foundation, GlaxoSmithKline sowie der deutschen Bundesregierung unterstützt wird, hat erklärt, dass es bis zu 300 Millionen Dosen des Impfstoffs im Jahr 2021 und bis zu 600 Millionen im Jahr 2022 produzieren will. 
Darüber hinaus macht CureVac auch gute Fortschritte mit seinem Krebs-Immunmodulator gegen solide Tumore namens CV8102. Am 4. Februar 2021 wurde die Ausweitung der Phase 1-Studie bekannt, um die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit von CV8102 mit einer Dosierung von 600μg zu bestätigen. Man darf auf weitere Ergebnisse gespannt sein. 

Quartalszahlen und Ausblick 

Die Umsätze beliefen sich auf 6,0 Millionen Euro bzw. 48,9 Millionen Euro für die drei bzw. zwölf Monate bis zum 31. Dezember 2020. Im selben Zeitraum verzeichnete Curevac einen operativen Verlust von 46,6 Millionen Euro bzw. 109,8 Millionen Euro. Für die zwölf Monate bis zum 31. Dezember 2020 wurde der gestiegene operative Verlust maßgeblich getrieben durch höhere Forschungs- und Entwicklungskosten, insbesondere aufgrund von hohen Kosten für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des CvnCoV-Impfstoffes. CureVac verfügt zum 31. Dezember 2020 Barmittel und äquivalente von 1,32 Milliarden Euro. Darüber hinaus wurden durch die im Februar vorgenommene Kapitalerhöhung nochmals  517,5 Millionen Dollar erlöst. 

Wie könnte es mit der CureVac Aktie weitergehen? 

Die CureVac Aktie befand sich Anfang März in einer groß angelegten Korrektur. Der große Anstieg von 43 Dollar bis 151 Dollar mit dem Tief zum Jahreswechsel bei 79,15 USD wird weiterhin konsolidiert. Anfang März fiel der CureVac Aktienkurs erneut auf diesen Tiefpunkt bei 79,15 USD. Hier galt es diesen Unterstützungsbereich zu verteidigen. Ausgehend von diesem Bereich entwickelte sich nun tatsächlich eine Rally in Richtung 102,70 und 109,88USD.  Gelingt es nun nachhaltig, diese Zone zu verlassen wäre ein weiterer Anstieg in Richtung des Februarhochs bei 132 und später 151 USD möglich. Scheitern wir an dieser Zone und fallen unter 87 USD würde ein erneuter Rückfall in Richtung 79,15 USD drohen. 

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 15.04.21

 

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.