Die Märkte sind in bester Laune - vor allem die Wall Street ist getrieben von guten Quartalszahlen und guten Wirtschaftsdaten - Coca Cola, United Technologies, Lockheed Martin, Twitter, Hasbro - das waren die Gewinner gestern nach starken Quartalszahlen und die Angst etwas zu verpassen scheint die Kurse immer weiter nach oben zu treiben. Das liegt auch an der Strategie, wie die Fortschritte im Handelskonflikt kommuniziert werden.

Der amerikanische Finanzminister Mnuchin und sein Handelsberater Lightizer werden am 30. April nach Peking reisen, um dort Handelsgespräche zu führen, und am 8. Mai wird der chinesische Vize mit einer Delegation nach Washington reisen, um diese Gespräche fortzuführen. Also das ist ein Prozess, der noch andauern wird, und wie im Brexit, der bis Haloween Zeit hat, geklärt zu werden, ist es für die Börsen ausreichend, wenn die Gespräche weitergeführt und nicht abreisen gelassen werden.

Wirecard hat gestern eine scharfe Wende gemacht - hier wurden Kurslücken geschlossen weil viele Angst hatten, da jetzt, wo das Leerverkaufsverbot der Bafin endet, die Aktie wieder fallen könnte aber wir haben technisch hier eine Bodenbildung in der Aktie, die gestern sogar wieder im Plus endete. Gestern schloss sie über 121,26 Euro und hat jetzt technisch die Möglichkeit, bis 129,58 Euro weiter zu steigen - geht sie da drüber wären sogar 143,04 Euro als Ziel möglich.

Der DAX steht jetzt kurzfristig etwas wacklig auf den Beinen, nachdem der Index gestern einen Hanging Man ausgebildet hat - eine Kerze, die als leichtes Trendwendemuster betrachtet wird und zu einem starken Trendwendemuster werden würde, sollte der DAX unter dem Tief dieser Kerze schließen. Dieses Tief liegt bei 12180 Punkten und sollte jetzt beobachtet werden. Schließt der DAX darunter könnte die Unterstützung bei 12000 und 11837 Punkten noch einmal getestet werden - hält der DAX das Level, könnte er von dort direkt weiter nach oben stürmen bis 12461 / 12534 Punkte.

Heute kommt um 14:30 Uhr das absolute Dow-Schwergewicht Boeing mit Zahlen, die Aktie hat 9,5% vom Dow Jones Index, zeitgleich kommt der Baumschinenhersteller Caterpillar mit Zahlen, Caterpillar ist mit 3,6% im Dow gewichtet. Insgesamt kommen die beiden Aktien also auf etwas mehr als ein Achtel Gewichtung im Dow Jones also passen Sie bitte mit offenen Positionen im US 30 Cash CFD zu dieser Uhrzeit auf, da kann es zu Kursbewegungen kommen. AT&T kommen um 12:50 Uhr mit Zahlen, ansonsten kommen um 22:05 Uhr nachbörslich dann Facebook, Visa und Microsoft und um 22:15 Uhr werden Tesla und PayPal erwartet.