Chart Signal: Euro 50
CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktstratege Während der Germany 30 nicht nur seine 200-Tages-Linie überwinden konnte, sondern auch seine Abwärtstrendlinie vom Allzeithoch, hinkt der Euro 50 hier noch hinterher. Im Tageschart sieht man, dass der Euro 50 weiterhin unterhalb der Abwärtstrendlinie vom April-Hoch festhängt. Damit weist dieser Wert Aufholpotenzial auf, sollte dieser Schritt noch gelingen, andererseits liefert er ein Warnsignal, auch für den Germany 30, sollte der Ausbruch ausblieben und wir einen Rückfall sehen.

April-Abwärtstrendlinie im Fokus

Bei einem Ausbruch über die besagte Abwärtstrendlinie würde auch die 61,8%-Fib-Retracement-Marke hinter sich gelassen werden und der Weg zur Schließung des Gaps um 3.600 Zählern wäre geebnet. Darüber würden direkt die 78,6%-Retracement-Marke um 3.650 und das August-Hoch um 3.690 Zähler in den Fokus rücken.

Eintrübung des Chartbilds bei Abprall

Bei einem Abprall an der Abwärtstrendlinie jedoch, gilt es die 200-Tage-Linie zu verteidigen sowie die Zone um 3.470. Gelingt dies den Bullen nicht, trübe sich das Chartbild stärker ein und ein Test der 3.380-Punkte-Marke könnte anstehen. Kann diese dann nicht verteidigt werden, sind bald wieder Kurse um 3.300 Zähler nicht ausgeschlossen. Von Seiten des MACD sehen wir aktuell eine bärische Divergenz, welche uns ein Warnsignal liefert. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.