CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Analysis

BioNTech steigt 14%: Ist das die Wende?

BioNTech steigt 14%: Ist das die Wende?

Die Diskussion darüber, woher Deutschland seinen Impfstoff gegen das Coronavirus herbekommen wird, ist nach dem Test-Stopp bei AstraZeneca neu entbrannt. Wenn alle Länder weltweit gleichzeitig Impfstoffe bestellen, wer soll diese in kurzer Zeit herstellen? Anleger hoffen, dass mit BioNTech ein deutscher Biotech-Riese erwacht. Nur die Aktie befindet sich im Winterschlaf. Solche Phasen niedriger Volatilität können jedoch bei entsprechender Nachrichtenlage schnell in hochdynamische Kursbewegungen umschlagen. Worauf es jetzt ankommen könnte wollen wir aus der Sicht der 123-Muster und Charttechnik versuchen zu erörtern.

Festzustellen ist im Moment: Die Dynamik im BioNTech CFD fehlt bislang. Dennoch konnte der CFD für BioNTech auf USD-Basis um 14% in den vergangenen drei Handelstagen steigen. Dabei prallt BioNTech von einem technischen Support nach oben ab. Dieser ist ein Fibo-Level einer intakten 123-Trendwendeformation. Diese hat sich unter 80,52 USD herausgebildet. Das dortige Kurslevel ist entscheidend dabei darüber zu bestimmen, ob diese Trendwendeformation respektiert oder in Frage gestellt wird. Es gilt: Solange wir unter 80,52 USD notieren ist das 123-Top intakt. Es kann zu Korrekturen zu den eingezeichneten Fibo-Levels kommen. Sobald 80,52 USD per Tagesschluss überschritten wird würde das 123-Top in Frage gestellt werden. Für viele Trader genügt es, sich einen Preisalarm in der Handelsplattform von CMC Markets etwa bei 80,55 USD, also leicht über diesem dort liegenden neuralgischen Punkt zu setzen und die Aktie in der Zwischenzeit zu vergessen. Denn ohne einen Test des 123-Tops keine Trendwende!


BioNTech CFD im Tageskerzenintervall, Quelle: CMC Markets

Kurzfristige CFD-Trader können jedoch sehr wohl auf einer kleineren Zeitebene, dem 5-Minuten-Kerzenintervall, ein neues 123-Tief finden. Dieses ist über 56,89 USD intakt. Gestern war die daraus ableitbare 261,8% Fibo-Extension bei 63,36 USD ein Widerstand. Würde er geknackt bestünde Potenzial bis 65,45 USD und 67,37 USD. Ein Unterschreiten von 60,89 USD könnte eine Korrektur zu den tiefer liegenden Fibonacci-Preiserweiterungen einleiten. Erfahren Sie hier mehr über den Einsatz von 123-Trendwendeformationen im täglichen Trading!


BioNTech CFD im 5-Minuten-Kerzenintervall, Quelle: CMC Markets


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.