79% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

Berkshire Hathaway Aktienkurs - Warren Buffett wirkt anders

CMC Markets

Die Bilder sprachen teilweise für sich selbst. Auf der Bühne saß ein 89-jähriger Mann, der seit Monaten keinen Haarschnitt mehr bekommen hat. Er saß allein am Podium neben ihm wie immer eine Coca-Cola Flasche und ein Stapel bedrucktes Papier.

Berkshire Hathaway Aktienkurs

Der Redner ist der legendärste Investor und Unternehmerpersönlichkeit der Welt. Seine finanziellen Errungenschaften haben im Laufe der Jahrzehnte in ihrer Erzählung und Nacherzählung eine fast mythologische Tinktur erhalten. Er ist das Orakel für Zehntausende, die sich für ihn jährlich auf die Reise nach Nebraska machen, um seine Botschaften und Verlautbarungen zu hören. Es scheint jedoch so, als habe das „Orakel von Omaha“ einen hohen körperlichen Preis dafür bezahlt, aus dem Brunnen der Weisheit getrunken zu haben. Nach all den erfolgreichen und lehrreichen Jahren haben wir sicherlich noch nicht das Ende gesehen, aber es scheint nahe.

Als Höhepunkt seines Schaffens kann man das Frühjahr 2015 bezeichnen.

Im März 2015 wurde Buffetts 50. Aktionärsbrief veröffentlicht, welcher gleichzeitig zur Feier von Berkshires goldenem Jubiläum (1964-2014) genutzt wurde. Der Buffett-Mythos, das „Woodstock des Kapitalismus", der Themenpark des Geldes, die Volkstümlichkeit als Geschäftsmodell, die Interviews mit Bill Gates, die Handgesten mit Jay-Z, das Mittagessen mit Obama.

Wenn 2015 die Legende Warren Buffett an der Spitze seiner Macht und seines Einflusses stand, so ist das, was wir vor knapp 4 Wochen auf der Hauptversammlung von Berkshire gesehen haben, eine Erinnerung daran, dass fünf weitere Jahre vergangen sind und jeder ein halbes Jahrzehnt älter geworden ist.

Die Berkshire Hauptversammlung ohne tatsächliche Versammlung war keine aufmunternde Kundgebung für Investoren, denn der Schlachtruf lautete diesmal: „Ich weiß es nicht." Berkshire Hathaway als quasi-religiöse Institution für Kapitalisten, die einfach keine Ideen hat. Beunruhigend. Die schnellste Bärenmarktpanik der Geschichte und Buffett ein Verkäufer, kein Käufer. Kein „ein letzter großer Coup"-Gelaber. Kein Gerede von „wir laden die Elefantenkanone nach". Dass die jüngste Krise auch Chancen eröffnet, wurde nicht erwähnt.  Keine Gier, wenn andere ängstlich sind. Nur ein Achselzucken. Das Treffen war im Wesentlichen eine fünfstündige Warnung.

„Wir werden sehen", sagte das Orakel, zur Freude und Erleichterung von absolut niemandem. Diesmal gab es keinen optimistischen Buffett. Der Fels in der Brandung, der Rettungsanker, der mit seinem beherzten Auftreten durch so viele Krisen führte, zuletzt durch die große Finanzkrise 2008, ist nicht mehr da.

Buffett verkauft Airline-Aktien

Mittlerweile ist über Börsenpflichtmitteilungen auch bekannt geworden, dass Buffett Ende März und Ende April seine Beteiligungen an den vier großen US-Fluggesellschaften, an denen er jahrelang der größte Aktionär gewesen war, liquidiert hatte. „Die Welt hat sich verändert", erklärte Buffett während der Fragerunde. Die letzten Jahre waren für Buffett nicht erfreulich oder besonders erfolgreich. Value Investing, dass zum Synonym für Warren Buffett geworden ist, wurde von Growth-Investing ü berrollt. Dieser Trend wurde seit 2015 stark beschleunigt. Glücklicherweise ist Buffett in der Praxis nicht wirklich ein Value-Investor und adaptiert Einflüsse, nachdem die exzessive Panik- und die Gier-Phasen vorbeigegangen sind. Welches Investment der Meister mit seinen riesigen Bargeld Reserven plant, bleibt also abzuwarten. 

Berkshire Hathaway Aktien Chart

DIe Coronakrise traf auch die Aktien von Warren Buffet´s Holdinggesellschaft.  Der Kurs fiel in der Spitze um mehr als 30%. 

Quelle: CMC Markets Plattform 25.05.2020

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Wirecard, Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.