CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Analysis

Bayer Aktie: Das ist ein Chart-Super-GAU

Bayer Aktie: Das ist ein Chart-Super-GAU

Es geht nicht voran bei Bayer. Der Abwärtstrend droht sich mit dem heutigen Kursverlust fortzusetzen. Der Pharma- und Agrarchemiekonzern will noch mehr sparen. Die Pandemie schwächt ausgerechnet Monsanto, das vom Vorstand als großer Hoffnungsträger gehandelt wurde. Nun wird Monsanto neben anhängigen Klagen auch noch zur Wachstumsbremse.

Das schädigt das Vertrauen in das Management noch mehr, dem bereits zuvor zum Vorwurf gemacht wurde, sich mit der Monsanto-Übernahme verspekuliert zu haben. Ab 2024 sollen zusätzlich mehr als 1,5 Milliarden Euro pro Jahr an Kosten eingespart werden, teilte der DAX-Konzern am Mittwochabend mit.

Nur so könne man in einem herausfordernden Marktumfeld bestehen. Der Umsatz 2021 werde auf dem Niveau von 2020 liegen - beim währungsbereinigten Ergebnis pro Aktie rechnet Bayer mit einem Rückgang. Die Gewinnwarnung drückt die Bayer Aktie heute um über 10% nach unten. 

Im Folgenden ist der Chart des Bayer Aktien CFD zu sehen. Eine Kerze steht für den Preisverlauf einer Woche. Der Kurs hat es nicht nachhaltig geschafft, über 64,31 EUR zu bleiben. Nur darüber hätte von einer Bodenbildung gesprochen werden können. Das daruntertauchen des Kurses ist nun heikel: Die Bodenbildung vom März geriet schon vor der Gewinnwarnung ins Wanken. Es wurde auch 55,37 EUR schonv or der Gewinnwarnung unterschritten. Dort endete in der Hoffnung auf eine Bodenbildung im Frühjahr der Rücklauf der Kurse. Nun geht es weitaus tiefer. Ein Test des Märztiefs bei 44,87 EUR ist möglich. Ein Unterschreiten würde die Bodenbildung vollends zerstören und den Aufwärtstrend fortsetzen. Erst ohne ein neues Tief wäre bei einem Anstieg über 55,37 EUR und 64,31 EUR von einer charttechnischen Aufhellung die Rede. Sollte es zu neuen Tiefs kommen muss erst eine neue Bodenbildung abgewartet werden.



Bayer Aktien CFD im Wochenkerzenchart, Quelle: CMC Markets


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.