72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Zoom Aktie – Videotelefonie auch nach der Pandemie

Viele Internetunternehmen verzeichneten während der Pandemie einen enormen Kundenzuwachs, als sich Verbraucher Apps und anderer Cloud-Software zuwandten, um von zu Hause aus zu arbeiten, zu studieren, Kontakte zu knüpfen und einzukaufen. Mit dem Impfstoff und der Lockerung der Beschränkungen in Teilen der Welt schwindet jedoch ein Teil dieser beispiellosen digitalen Nachfrage.

Zoom als Gewinner der Pandemie

Daten des Forschungsunternehmens Apptopia zeigen, wie es den Superstar-Apps der Covid-19-Ära jetzt in den USA ergeht. Viele bekannte Apps verlieren an Boden oder die Nutzung hat sich stabilisiert. Einige Verhaltensweisen halten jedoch an, was darauf hindeutet, dass die Pandemie einigen Internetunternehmen einen dauerhafteren Schub verleihen wird.
Die App von Zoom Video Communications  war während der Pandemie so allgegenwärtig, dass sie jetzt ein Verb ist. In letzter Zeit klagen jedoch viele Menschen über „Zoom-Müdigkeit“. Die Nutzung der App ist mittlerweile zurückgegangen, da Arbeiter und Schüler in Büros und Schulen zurückkehren. Selbst in den USA und Deutschland,  wo die meisten weiterhin Home-Office machen, erreichte die Zoom-Nutzung im vergangenen September ihren Höhepunkt. 
Die Kommunikationssoftware Teams von Microsoft Corp. war im vergangenen Jahr ein weiterer Profiteur des Home-Office-Trends. Auch hier sind die privaten Nutzungsdaten zurückgegangen.
Die App von DocuSign, mit der man Verträge und andere Dokumente digital unterzeichnen kann, wurde in letzter Zeit konstant häufig verwendet. Die App ist zu einer beliebten Methode geworden, um Transaktionen und Verträge abzuschließen. Andere Social-Media-Apps verzeichneten ähnliche Zuwächse wie z.B.  YouTube. Google liegt weiterhin über dem Niveau vor der Pandemie. Pinterest wächst stetig, da sich immer mehr Verbraucher an die App wenden, um Inspiration und Tutorials zu erhalten. Die bei Teenagern beliebte Snapchat-App von Snap verzeichnete ebenfalls eine steigende Benutzerzahl. 

Eine zentrale Frage bei der Wiedereröffnung der Wirtschaft ist, ob der Appetit auf Ultra-Convenience Apps anhalten wird oder die Menschen wieder zu ihren alten Gewohnheiten und Nutzungsverhalten zurückkehren. 

Zoom mit starkem Jahresabschluss

Anfang März gab Zoom seine Jahreszahlen für das Jahr 2020 bekannt. Zoom verzeichnete dabei einen rasanten Umsatzzuwachs von 326 % auf insgesamt 2,6 Milliarden Dollar.  Der jährliche Gewinn nach GAAP belief sich auf 659 Millionen Dollar. Dies entspricht einem Anstieg von 5097 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Diese exorbitanten Zahlen zeigen, warum auch der Aktienkurs von Zoom so stark und schnell nach oben lief. 
„Wir sind demütig über unsere Rolle als vertrauenswürdiger Partner und Motor für das moderne Work-from-Anywhere-Umfeld. Unsere Fähigkeit, schnell zu reagieren, führte das ganze Jahr über zu starken Finanzergebnissen. Zu Beginn des Geschäftsjahres 2021 glauben wir, dass wir gut positioniert sind für ein starkes Wachstum mit unserer innovativen Videokommunikationsplattform, auf der unsere Kunden ihr Geschäft aufbauen, betreiben und ausbauen können", sagte Eric Yuan, Gründer und CEO von Zoom. 

Wie könnte es mit der Zoom Aktie weitergehen? 

Im Hoch erreichte die Zoom Aktie im vergangenen Jahr eine Performance von fast 900 %. Seit dem Hoch am 20. Oktober bei 587,95 USD ging die Zoom Aktie jedoch in eine Konsolidierung über, die bis heute anhält. Das bedeutet, dass sich der Kurs in den vergangenen 6 Monaten fast halbiert hat. Das offene Gap bei 325 USD konnte dabei geschlossen werden. Ausgehend vom 50 % Retracement bei ca. 320 USD, könnte sich nun wieder eine Erholung des Kurses einstellen, die uns wieder in Richtung des Widerstands bei 450 USD bringen könnten. Ein Ausbruch darüber würde einen weiteren Angriff in Richtung 587 USD ermöglichen. Wird jedoch der aktuelle Tiefpunkt bei 300 USD jedoch unterschritten, wäre die kurzfristige Stabilisierung gefährdet und ein weiterer Kursrutsch in Richtung 262 USD und 230 USD müsste einkalkuliert werden. 

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart , 01.04.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.