69% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Was ist heute mit Biontech passiert?

Die BioNTech-Aktie sank gestern um über 13%. Die Anteile des Konkurrenten Moderna sanken über 15%. Mehrere Gründe führten zu dem Absturz.

Technischer Widerstand erreicht

Gegenüber der Bodenbildung in der BioNTech-Aktie im Mai erfolgte bereits vorgestern eine volle Auffächerung. $455,20 werden zum Anlass genommen, Gewinne mitzunehmen, während Leerverkäufer taktisch einsteigen. Diese Marke fungiert nun als Widerstand. Nun muss die Situation mit der Kursentwicklung der nächsten Tage neu bewertet werden. Insgesamt ist auch nach dem Rutsch der Aufwärtstrend im Moment intakt.

BioNTech Aktie, Quelle: CMC Markets

US-Regierung: Infektionszahlen nehmen langsamer zu

Gestern verbreitete diese Meldung über die Nachrichten-Ticker:

"Weißes Haus teilt mit, dass USA gewisse Stabilisierung von COVID-19-Infektionszahlen in einigen Bundesstaaten erleben, die zuvor schnelle Anstiege sahen"

Die Aktien von BioNTech sind zuvor stark gestiegen, weil die Aussicht auf eine Booster-Impfung die Gewinnerwartungen der Aktionäre erhöhte. Wenn die vierte Welle abebben sollte könnten weniger Menschen gewillt sein, sich ein drittes Mal impfen zu lassen. Ergo: Weniger Potenzial für Impfstoff-Verkäufe.

EU warnt vor mRNA-Nebenwirkungen

Sind mRNA-Impfstoffe doch nicht die Lösung gegen das Coronavirus? Die EU prüft Berichte über Nebenwirkungen. Hautreaktionen und Leberschäden seien in Verbindung mit der Impfung aufgetaucht - allerdings fordert die EU keine Änderung des Beipackzettels. Sie nennt auch keine Zahl der Patienten, bei denen diese Nebenwirkungen aufgetaucht seien. Die Nachricht schmälert den Optimismus der Anleger auf dem hohen Kursniveau, auf dem die Aktie angelangt ist.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.