79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Analysis

Uber Aktie – Ist das der Befreiungsschlag?

CMC Markets

Seit dem Börsengang im vergangenen Jahr, gab es für Uber an der Börse nichts zu lachen. Schonungslos wurde die Aktie nach dem IPO abverkauft. Teilweise notierten die Aktien über 70 % unter dem IPO-Kurs. Schlechte Presse, Ärger mit den Behörden und ausbleibende Gewinne stießen bei den Anlegern übel auf. Heute gibt es jedoch gute Nachrichten für Uber. Aktien und Management können aufatmen. 

Uber Aktie  

Uber erhielt heute eine 18-monatige Fahrlizenz für seinen wichtigsten europäischen Markt in London. Die Richter halten die Uber-App trotz weiterhin bestehender Schwächen nun für „tauglich und geeignet" eine Londoner Beförderungslizenz zu besitzen. 

Die Uber Aktien reagierten bereits vorbörslich mit einem ordentlichen Kurssprung. In New York stiegen die Aktien um 4,7 % an. 

Die Lizenzprüfung in London ist nur einer von mehreren Rechtsstreitigkeiten, die die in Kalifornien ansässige Firma führt. Sie sieht sich mit anderen Klagen konfrontiert. Dabei geht es um die Arbeitsbedingungen der Fahrer und um Taxilizenzen in vielen andern Staaten. 

Uber zeigte sich erfreut über die Entscheidung: „Diese Entscheidung ist eine Anerkennung von Ubers Engagement die Sicherheit und Privatsphäre seiner Nutzer zu gewährleisten.  Es gibt nichts Wichtigeres als die Sicherheit der Menschen, die die Uber-App nutzen, wenn wir gemeinsam daran arbeiten, London in Bewegung zu halten“, kommentierte Uber in einer Pressemitteilung. 

Uber Aktien Chart 


Der Verlauf der Uber Aktien zeigt die großen Probleme von Uber auf. Eine sehr hohe Aktienbewertung beim Börsengang und viele Rechtsstreitigkeiten brachten dem Konzern bisher kein gutes Börsendasein ein. Seit dem Corona-Abverkauf kann sich der Aktienkurs jedoch deutlich erholen. Sollte es gelingen, den Kurs über 39 USD ausbrechen zu lassen und auch die Abwärtstrendlinie hinter sich zu lassen, könnte sich der Trend auf die bullische Seite drehen.  Auf der Unterseite sollte der Doppelboden aus den Sommermonaten beachtet werden. Darunter bestünde Gefahr eines weiteren Abverkaufs in Richtung 22 USD. 

Quelle: CMC Markets Plattform, 4H-Chart, 28.09.20

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Wirecard, Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.