79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

Uber-Aktie gestern mit 123-Tief - Schweigeperiode endet

CMC Markets

Mit den Tagesschluss über 43,98 USD hat der Uber-CFD gestern ein 123-Tief aktiviert mit möglichen Zielen bei 48,85 und 56,74 USD aktiviert. 43,98 USD sollten jetzt als Support halten, um zu vermeiden, dass das Momentum aus dem Markt rausgehen könnte. Unter 36,09 USD würde der 123-Boden brechen.

Raymond James hat Uber gestern erstmals mit Outperform und einem 50-USD-Ziel bewertet. Im Schnitt bewerten jetzt 16 Analystenhäuser Uber mit Buy. 

Am 4. Juni endete die Schweigeperiode, was Analystenhäusern jetzt ermöglicht, Research zu Uber zu veröffentlichen.

Eine Reihe weiterer Ratings, die seither gekommen sind:

RBC Capital sieht die Aktie bei Market Outperform und einem Ziel bei 62 USD, Deutsche Bank bei Buy und 58 USD, Cowen bei Outperform und hat Ziel ein 58 USD.

Das Wettbewerbsumfeld helle sich für Uber auf und die Margen würden sich verbessern, hieß es in mehreren Berichten. Potenzial bestehe im enorm großen Markt für das Teilen von Fahrten durch die Stadt und die Zustellung von Essen und Getränken - insgesamt zeigen sich viele Analysten zuversichtlich, dass Uber final auch irgendwann Gewinne schreiben können wird.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.