79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

Tui Aktienkurs - Das Hoffen auf den Sommer

CMC Markets

Die Reisebranche ist durch den Ausbruch des Coronavirus deutlich unter Druck geraten. Die gesamte Tourismusbranche leidet und fürchtet um ihr Geschäftsmodell. Der weltgrößte Tourismuskonzern Tui stellt hier keine Ausnahme dar.

Tui Aktienkurs

Wie schwer das Unternehmen von der Corona-Pandemie gebeutelt ist zeigten die heute vorgelegten Quartalszahlen.

Eigentlich hatte Tui einen guten Start in das Jahr 2020, bevor es von den Reisebeschränkungen getroffen wurde. Tui musste fast alle Aktivitäten bis zunächst Mitte Juni einstellen.

In den ersten 5 Monaten des aktuellen Geschäftsjahres konnte Tui seinen operativen Verlust um 62 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreswert verringern. Der operative Umbau ließ demnach bereits erste Erfolge erkennen. Durch den Ausbruch der Covid19-Pandemie summierte sich der Verlust im ersten Halbjahr 2020 auf 813 Millionen Euro.  Vorstandschef Fritz Joussen hatte bereits drastische Folgen der Virus-Krise angedeutet.

Der Konzern kündigte an die Kosten um 30% zu senken, was den Verlust von 8.000 Arbeitsplätzen weltweit bedeuten würde. Einige Arbeitsplätze werden abgebaut, während andere Stelen nicht mehr neu besetzt werden.

Tui führte weiter aus, dass die Buchungen für den Sommer 2021 um 114% gestiegen seien. CEO Fritz Joussen sagte: „Die Menschen wollen reisen. Europa muss sich nun schrittweise öffnen. Sommerferien sind verantwortungsbewusst und mit klaren Regeln möglich. Wir werden den Urlaub im Jahr 2020 neu erfinden".

Tui betonte, dass es aufgrund der nach wie vor bestehenden Reisebeschränkungen noch keine Prognose für das Gesamtjahr abgeben kann Das wichtige Sommergeschäft soll die Lage, wenn möglich etwas entspannen, wenn die Politik mitspielt.

KFW-Kredit wurde genehmigt

Als eines der ersten Unternehmen sicherte sich TUI Anfang April eine wichtige Liquiditätsspritze. Die KfW und die TUI AG hatten den Vertrag für einen Überbrückungskredit in Höhe von 1,8 Milliarden Euro unterschrieben. Dieser war am 27. März im Rahmen der staatlichen Corona-Programme durch die Bundesregierung bewilligt worden. So ist zumindest die kurzfristige Fortführung der Geschäfte gesichert.

Fluggesellschaften ebenfalls unter Druck

In einem Interview äußerte sich der Boeing CEO sehr skeptisch zur aktuellen Lage.  

Es könne leicht passieren, dass eine große US-Fluggesellschaft wegen der Coronavirus-Pandemie aus dem Geschäft geht, sagte Boeing CEO Dave Calhoun am Dienstag.Auf die Frage nach einer solchen Möglichkeit antwortete Calhoun: „Ich möchte bei diesem Thema nicht zu weit voraussehen, aber dies ist wahrscheinlich. Wissen Sie, etwas könnte bis zum September passieren“.

Auf weitere Nachfrage ließ Boeing über den Pressesprecher mitteilen, dass CEO Calhoun lediglich „allgemein über die Unsicherheit in der Branche und nicht über eine bestimmte Fluggesellschaft sprach".  Boeing selbst ebenfalls Staatshilfen beantragt und 10% der Belegschaft infolge der COVID-19-Pandemie entlassen. Die Wiederaufnahme der Produktion soll voraussichtlich Ende Mai wieder anlaufen.

Tui Aktien Chart

Der Aktienkurs reagiert heute kaum verändert. Von einer Erholung oder gar einem neuen Aufwärtstrend ist jedoch weit und breit nicht zu sehen.&nbsp

Quelle: CMC Markets Plattform, (13.05.2020 09.25 Uhr) 

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Wirecard, Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.