73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Trotz Corona Impfstoff: BioNTech Aktie bricht plötzlich scharf ein!

Trotz Corona Impfstoff: BioNTech Aktie bricht plötzlich scharf ein!

Die BioNTech Aktie (+2,68% auf $111,05)  ist trotz Impfstoff-Erfolgen eingebrochen. Der Kurs notiert 15% unter dem Allzeithoch. Wie sind die möglichen weiteren Aussichten der Aktie von BioNTech jetzt zu sehen?

Die BioNTech Aktie ist in dieser Woche scharf eingebrochen. Durch den schwachen Handelstag am 14. Dezember notiert die Aktie jetzt rund 15% unter ihrem Allzeithoch. Die Börsen haben im Vorfeld die anstehende US-Zulassung des SARS-COVID-19-Impfstoffs richtig eingeschätzt und haben die BioNTech Aktie gekauft. Jetzt sehen wir Gewinnmitnahmen - ein Verkaufen der guten Nachrichten, auf die bereits seit Wochen spekuliert wurde.

Ist das eine Trendwende in der BioNTech Aktie?

Technisch lässt sich allerdings bislang keine Trendwende in der BioNTech Aktie ausmachen. Im Tageschart steht ein normaler Rückgang, der an einem Allzeithoch in der Aktie von BioNTech startete. Der Kurs notiert zwar kräftig unter dem Allzeithoch, aber immer noch viel deutlicher über dem Niveau von Anfang November. Dort bildete sich ein prozyklisches Trendfortsetzungsmuster - eine Bodenbildung - heraus. Über 88,01 USD ist diese Bodenbildung als intakt anzusehen und kann sich weiterhin nach oben auffächern. Die im Chart sichtbaren Auffächerungsmarken stellen mögliche Widerstände und Unterstützungen in diesem weiterhin übergeordnet intakten Aufwärtstrend in der BioNTech Aktie dar.


BioNTech Aktie CFD in US-Dollar, Quelle: CMC Markets

Kurzfristige Trendwende beobachten

Kurzfristig hat sich allerdings im Zuge des Kursrückgangs in dieser Woche im Fünfminutenkerzenintervall eine Trendwendeformation herausgebildet, die nun auf die Kursentwicklung bei BioNTech zu drücken scheint. Diese Trendwendeformation ist intakt, solange die Aktie von BioNTech unter 125,23 USD notiert.


BioNTech Aktie CFD in US-Dollar, Quelle: CMC Markets  

Immer mehr Ansteckungen: Pandemie nach wie vor ungelöst

Inzwischen gibt es weltweit über 60 Millionen COVID-19-Fälle und sie nehmen weiter zu. Pfizer und BioNTech haben mit ihren Impfstoffforschungen der Welt Hoffnung auf eine baldige Normalisierung gegeben. Neben diesen beiden Projekten könnten in den nächsten Wochen auch noch andere Impfstoffe angemeldet werden. Die bevorstehende Verteilung an Hunderte Millionen Menschen wird nicht ohne Hürden ablaufen - die von Pfizer geforderte ultrakalte Lagerung stellt eine logistische Herausforderung dar. Unternehmen, die die geforderte Kühlkette einhalten können, sind seit Bekanntgabe der Impfstoffnachrichten ebenfalls an der Börse gefragt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Modernas mRNA-1273 muss nur bei Kühlschranktemperaturen gelagert werden.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.