Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Tesla Aktie – Wenn der Kurs den Nachrichten nicht mehr folgt

Die Aktien von Tesla erlebten am Freitag ein dramatisches Comeback und stiegen zum Handelsschluss in den grünen Bereich, nachdem sie zur Eröffnung um über 7 % gefallen waren.

Die Aktien Tesla Aktie erreichte kurz nach der Markteröffnung einen Tiefststand von 101,81 USD, womit der aktuelle Kursrückgang vom Hochpunkt mittlerweile fast 70% erreicht hatte. Der steile Kursrutsch zur Markteröffnung kam zustande, als bekanntwurde, dass Tesla weitere Preissenkungen in China plane.  Das Handelsvolumen am Freitag war demnach ebenfalls erhöht. Insgesamt wurden knapp über 200 Millionen Aktien gehandelt, gegenüber einem durchschnittlichen Tagesvolumen von 109,1 Millionen Stück.

Akut schlechtes Sentiment bei Tesla

Der Bären hinterlässt seine Spuren auch im Sentiment der Tesla-Anhänger. Vom einstigen Liebling der Börsen ist nicht mehr viel übriggeblieben. Die hohe Bewertung ist mittlerweile ein großes Problem. Vor 12 Monaten wurde dieser Fakt fast vollständig ignoriert. Die Angst das Tesla im Bereich der Elektrofahrzeuge eine Art Nokia oder Blackberry wird, erscheint vielen Anleger als hoch. Googelt man nach Tesla Aktien lesen sich die Überschriften und Unternehmensmeldungen alles andere als positiv. Im unteren Bild sind einige Nachrichten zusammengefasst.

In diesem Fall soll darauf hingewiesen werden, dass die schlechten Nachrichten jedoch am Kurs abzuprallen scheinen und zunächst keinen negativen Einfluss mehr haben. Ist das Sentiment also zu einseitig und zu negativ?

Große Abflüsse aus der Tesla Aktie

Retail Trader (Kleinanleger) haben sich ebenfalls in Scharren von der Tesla Aktien getrennt. Retail Trader verkauften in der Woche vor dem Jahreswechsel Aktien mit einem Wert von über 3 Milliarden USD. Der einstige Liebling der Kleinanleger scheint demnach das Vertrauen verloren zu haben. Die Käufe und das Kaufinteresse dieser Gruppe sind durch die Kursverluste der letzten Woche zum Erliegen gekommen. Dies wiederum könnte Sentiment technisch ein erstes Anzeichen einer Erschöpfung des Verkaufsdrucks sein.

Quartalszahlen zeigen eine positive Entwicklung

Wie bereits oben beschrieben sind Elon Musk und Tesla aus verschiedenen Gründen immer wieder in den Schlagzeilen. Operativ hat Tesla im vergangenen Jahr hat seine Ergebnisse größtenteils erfüllt und dabei einen Rekordumsatz geliefert. Der Quartalsumsatz im letzten Quartal in Höhe von 21,45 Milliarden USD war hauptsächlich auf die 18,69 Milliarden USD zurückzuführen, die das Unternehmen mit dem Verkauf von Fahrzeugen erwirtschaftete. Obwohl Tesla seinen Nettogewinn von 1,62 Milliarden USD im Vorjahreszeitraum mehr als verdoppeln konnte und einen Quartalsgewinn von 3,29 Milliarden USD erzielte, hatte das Unternehmen in letzter Zeit Probleme mit den steigenden Rohstoffkosten und Schwierigkeiten beim Hochfahren der Produktion in Deutschland und Texas. Im dritten Quartal lieferte Tesla über 343.000 Elektroautos aus, ein weiterer Rekord, der im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von mehr als 40 % bedeutet. Die Bruttomarge beläuft sich dabei auf 27,9 %. Zusätzlich zum Automobilgeschäft generiert Tesla auch mit der Energieerzeugung und Wartung Umsätze. Mit der Energieerzeugung und -speicherung setzte Tesla im letzten Quartal 1,12 Milliarden Dollar um. Dieser Bereich konzentriert sich auf den Verkauf von Backup-Batterien für Privathaushalte, Unternehmen und Energieversorger und installiert auch Solaranlagen auf Dächern. Tesla meldete, dass die Energiespeicherung im Vergleich zum Vorjahr um 62 % gestiegen ist.  Man kann also sagen, die gute operative Performance im vergangenen Jahr wurde in den Jahren zuvor von der Aktie bereits eingepreist. Durch die Korrektur erscheint die Bewertung nun angemessener. Weiter lässt sich sagen, dass die Stimmung in Bezug auf die Tesla Aktie selten schlechter war als heute.

Anleger sollten sich demnach weiter darauf konzentrieren, was Tesla ist - der weltweit führende Hersteller von Elektroautos, der anderen Autoherstellern einen Vorsprung von mehr als zehn Jahren hat. Tesla ist in der Lage, Autos zu viel niedrigeren Kosten als seine Konkurrenten zu produzieren, was dem Unternehmen Spielraum für Preissenkungen gibt, um die Nachfrage in einer Weise anzukurbeln, wie es andere nicht können. Die Tesla-Aktie ist sicherlich eine riskante Wette, aber mit einem Rückgang der Aktien um bis zu 70 % von ihrem Allzeithoch auf 101,81 USD und einem 12-Monats-Gewinnverhältnis von 21 gegenüber dem 201-fachen vor zwei Jahren ist die aktuelle Situation sicherlich eine andere als die meisten Anleger denken.

Wie könnte es mit der Tesla Aktie weitergehen?

Mit dem Erreichen des 38 % Retracements seit den Tiefpunkten 2019 und der möglichen Vervollständigung einer SKS-Formation vollzieht die Tesla Aktie in den letzten beiden Handelstagen eine starke Erholung. Mittlerweile erreichte der Kurs den ersten Widerstand im Hochpunkt, der vor dem Jahreswechsel gesetzt wurde bei 124,48 USD. Gelingt es diese Zone, entweder über einen Re-Test des Tiefs oder auf direktem Wege zu überwinden, könnten weitere Anstiegsphasen in Richtung 166,30 und 208 USD folgen. Verliert der Wert jedoch dauerhaft die Unterstützungszone bei 101-107 USD, dürften weitere Abgaben in Richtung 71 USD folgen.

Quelle: Chart erstellt von CMC Markets mit TradingView, Tageschart, 09.01.2023

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app