79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Analysis

Slack Aktienkurs - David gegen Goliath

CMC Markets

Seit dem 20. Juni 2019 ist Slack an der Börse in New York (NYSE) notiert. Der erste Kurs der Slack Technologies Inc Aktien wurde mit $38,50 festgelegt. Das Tätigkeitsfeld von Slack lässt sich grob damit beschreiben, dass Slack sich daran macht, die E-Mail und deren Einsatz zu ersetzten oder effizienter zu gestalten. Fans der Anwendungen, stellen Slack das Potenzial aus, wie einst Salesforce, den Büroalltag zu revolutionieren. Nutzer können die Software über einen freien limitierten Zugang oder einen vollen zahlbaren Abo-Zugang nutzen. Slack Technologies Inc hat mehr als 88.000 zahlende Abonnenten. Darunter befinden sich 65 „Fortune 100“ Unternehmen. Trotz der großen Wachstumschancen, gibt es auch Risiken beim Geschäftsmodell. Slack ist derzeit sehr stark von wenigen großen Kunden abhängig. Die Konkurrenzsituation könnte ebenfalls zunehmen. Gerüchten zufolge sollen Tech-Firmen wie Microsoft, Alphabet sowie Zoom Video ebenfalls in das Geschäftsfeld einsteigen wollen.

Slack Aktienkurs

Im vergangenen Quartal konnte Slack ein kräftiges Wachstum in der Coronakrise aufzeigen. Nicht zuletzt dank des Trends zum Home-Office legten die Erlöse im zweiten Quartal im Jahresvergleich um starke 49 % auf 215,9 Millionen Dollar (183,4 Millionen Euro) zu, wie Slack am Dienstag nach Börsenschluss in San Francisco mitteilte. Dennoch zeigen sich die Anleger enttäuscht. Die an der NYSE notierte Slack-Aktie zeigt sich vorbörslich 16,41 % schwächer bei 24,51 US-Dollar.

Slack Aktien Chart 

Nach dem IPO der Slack Aktien im vergangen Jahr bei 38,50 Dollar ging es zunächst deutlich abwärts für den Aktienkurs Im März, nach dem Corona-Abverkauf ging es jedoch plötzlich aufwärts. Mit einer Performance von 165% seit dem Tiefpunkt lässt sich der Chart ordentlich begutachten. 

 

Quelle: CMC Markets Plattform, 4H-Chart, 09.09.20

Im Stundenchart ergibt sich nach Vorlage der Quartalszahlen eine interessante Situation. Mit dem Gap-Down und dem vorbörslichen Abverkauf, lässt sich eine Eröffnung im Bereich der 25 Dollar Marke erwarten. Nicht weit davon befindet sich direkt das 61 % Retracement der vorangegangenen Aufwärtsbewegung. Sollte der Anstieg tatsächlich eine Trendbewegung gewesen sein, sind die Fibonacci-Zonen ein Unterstützungsbereich. Der Tiefpunkt im März dient dazu als Risikopunkt. Gelingt es die Zone zu behaupten, wäre eine erneute Rally in Richtung 40 Dollar und ein Ausbruch darüber möglich. Unter dem Märztief bei 15,11 Dollar würde dagegen der Abwärtstrend fortgesetzt.

Quelle: CMC Markets Plattform, 1H-Chart, 09.09.20

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Wirecard, Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.