73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Nio beschafft sich Geld – Was macht die Aktie?

Nio beschafft sich Geld – Was macht die Aktie?

Der chinesische Elektrofahrzeughersteller Nio meldete heute, dass das Unternehmen, wie bereits zuvor einige Wettbewerber und Rivalen aus dem EV-Sektor, eine Kapitalerhöhung durchführen werden. Das Unternehmen verkaufte am Montag im Rahmen einer Kapitalerhöhung 68 Millionen American Depositary Receipts zu 39 USD pro Aktie. Das ist ein Abschlag von 7 % gegenüber dem Schlusskurs am Freitag und ein Abschlag von 18 % gegenüber dem gleitenden 20-Tage-Durchschnitt der Aktie.

Nio beschafft sich erneut frisches Geld 

Bei einer Kapitalerhöhung ist es nicht unüblich, dass Unternehmen den Altaktionären ein Abschlag zum aktuellen Aktienkurs anbieten, um die verwässerung des Bestandes für diese Aktionäre ebenfalls lukrativ bzw. spannend zu machen. Die Ausgabe der neuen Aktien repräsentiert etwa 6% der gesamten ausstehenden Aktien und brachte Nio etwa 2,6 Milliarden Dollar ein. Nio hatte bereits im August neue Aktien zu 17 Dollar  ausgegeben und folgte den Beispielen der Konkurrenten Xpeng und Tesla.  Der starke Anstieg des Aktienkurses hilft dem Unternehmen frisches Geld für das Wachstum zu beschaffen. Die Gesellschaft plant, den Nettoerlös aus dem Aktienverkauf hauptsächlich für die Forschung und Entwicklung neuer Produkte und der nächsten Generation autonomer Fahrtechnologien zu verwenden. Weiter soll der Ausbau des Vertriebs- und Servicenetzes und die Marktdurchdringung vorangetrieben werden. 

Wie könnte sich die Nio Aktie weiter entwickeln? 

Zusätzlich zu der jetzt vorgenommenen Kapitalerhöhung beschäftigten in den letzten zwei Wochen politische Entwicklungen die Nio Aktionäre. In einer seltenen Demonstration parteiübergreifender Unterstützung stimmte das Repräsentantenhaus am 2. Dezember einstimmig für die Verabschiedung des Holding Foreign Companies Accountable Act (HFCAA). Damit schloss sich das Repräsentantenhaus dem Senat an, der das Gesetz im Mai ins Rollen brachte. Das Gesetz verlangt von chinesischen Unternehmen eine zusätzliche Offenlegung von Unterlagen, mit der sichergestellt werden soll, dass diese Unternehmen bei der Beaufsichtigung ihrer Geschäftstätigkeit die US-Rechnungslegungsvorschriften einhalten.
Wenn die US-Aufsichtsbehörden in drei aufeinander folgenden Jahren nicht in der Lage sind, Prüfungsberichte einzusehen, dann würde das Gesetz bestimmten von der US-Börsenaufsichtsbehörde identifizierten Unternehmen verbieten, Wertpapiere an US-Börsen notieren zu lassen.
Wenn man bedenkt, wie weit der Aktienkurs von Nio gestiegen ist, ist es verständlich, dass die Investoren über alles besorgt sind, was den bisherigen Erfolg stören könnte. Doch nichts an der neuen Gesetzgebung ändert etwas an der Tatsache, dass die Autoindustrie einen massiven Wandel hin zu Elektrofahrzeugen vollzogen hat. Solange Nio sein Geschäftsmodell gut umsetzen kann, können es sich die Investoren leisten, abzuwarten, was an der Regulierungsfront mit der HFCAA passiert.

Nio Aktie Chartanalyse

Der Abverkauf in den letzten 2 Wochen erreichte in den vergangenen Tagen das Novembertief bei 38,14 Euro. Diese Zone ist zunächst eine Unterstützungszone. Die Nio Aktie konnte sich ausgehend davon auch bereits deutlich erholen. Gelingt es der Nio Aktie nun das vorherige Hoch bei 54,20-56,30 USD nach oben zu überwinden, könnte sich die Rally in den nächsten Wochen in Richtung 71 und 89 USD fortsetzen. Unter 38,14 USD würde sich dagegen die laufende Korrektur zunächst fortsetzten und sich bis 29,18 USD ausdehnen.

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 14.10.20

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.