Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nike Aktie - Lösen die Quartalszahlen die Bremse?

Der US-Einzelhandel ist weiterhin in einer Sackgasse. Die Lager wollen nicht leerer werden und die wichtige Nachfrage aus China ist weiterhin nur moderat, da die wirtschaftliche Erholung in dem Land schleppender verläuft als ursprünglich erwartet worden ist.

Nike wird seine Quartalszahlen heute nach Börsenschluss bekannt geben und um 23 Uhr MEZ eine Analystenkonferenz abhalten.

Nutzt Nike seine Star-Power?

Natürlich hat Nike weiterhin seine Kassenschlager, die einen konstanten Umsatz und Wachstum bringen. Dazu zählen die Basketballschuhe von NBA-Ikonen wie LeBron James, Luka Doncic und Giannis Antetokounmpo, allerdings ist Nike wie seine Konkurrenten nicht immun gegen eine insgesamt schwächere Verbrauchernachfrage. Da die Kunden im vergangenen Jahr aufgrund der hohen Inflation gezwungen waren, mehr Geld für lebensnotwendige Dinge auszugeben, hatten sie weniger Geld für Freizeitangebote zur Verfügung. Grund für den Pessimismus rund um die Sportartikelhersteller sind dabei auch die Quartalszahlen mehrere Großhandelspartner von Nike, darunter Foot Locker. Food Locker musste vor ein paar Wochen seine Prognosen nach unten anpassen. Durch die hohen Lagerbestände von Nike, wie aus den Zahlen des vergangenen Quartals hervorgegangen ist, fürchten Analysten ebenfalls, dass das Unternehmen gezwungen sein wird, höhere Rabatte zu gewähren als üblich, um die Lager zu leeren.

China bleibt für Nike ein wichtiger Markt

Die andere große Unbekannte ist China. Die Umsätze auf dem chinesischen Markt haben sich in den letzten 6 Monaten allmählich verbessert, da die Wiedereröffnung des Landes an Fahrt gewinnt. Im letzten Quartal stiegen die Umsätze im Großraum China währungsbereinigt um 1 %. Analysten gehen davon aus, dass dieser Wert in diesem Quartal noch höher ausfallen könnte. Die Frage ist, ob die Stärke in China ausreichen wird, um die Schwäche in Nordamerika auszugleichen.

Adidas treibt Nike an

Während es bei der Nike Aktie seit Februar dieses Jahres eher schleppend läuft, sieht es beim großen Konkurrenten Adidas wieder etwas besser aus. Die Marke Adidas hat bis 2022 geschwächelt, ist jetzt aber wieder in der Erholungsphase.  Nachdem sich Adidas in der jüngeren Vergangenheit einige Fehler begangen und eingestanden hat, gibt es vom Management zumindest einen Plan, wie diese Fehler behoben werden können.

Verantwortlich sind hierfür drei Faktoren, die auch für Nike eine wichtige Rolle spielen könnten. Erstens belebt sich das China-Geschäft des Unternehmens, das hinter die Konkurrenz zurückgefallen war, wieder. (Die modischen Samba- und T-Toe-Modelle von Adidas haben sich auch weltweit gut verkauft.) Zweitens wirkt sich das Sponsoring von großen Sportstars weiterhin positiv auf die Marke aus. Hier hat Nike ebenfalls ein paar Asse im Ärmel.  Drittens waren die Yeezy-Schuhe kürzlich ohne Rückschläge für die Marke wieder ausverkauft, sodass Adidas dem Lagerüberhang entkommen konnte, der durch die kostspielige Trennung von dem Rapper Kanye West entstanden war. Dies könnte auch Nike gelingen.

Wie könnte sich die Nike Kurs weiter entwickeln?

Auffällig ist, dass für Nike Anfang Juli eine saisonal starke Zeit beginnt. In den letzten 10 Jahren konnten der Kurs in den Sommermonaten stark zulegen. Natürlich dürfte diese Performance nur erreichbar sein, wenn das Unternehmen mit den Quartalszahlen nicht enttäuscht. Dafür müsste dann auch der Widerstand bei 115,70 USD nach oben überwunden werden. Im Anschluss könnte sich dann eine weitere Rally in Richtung 131,17 USD entwickeln, wo erneut eine Entscheidungsphase ansteht und bei positivem Ausgang den Kurs sogar in Richtung 144,53 USD bringen könnte. Auf der anderen Seite muss der Bereich des Junitiefs zwischen 100 und 106 USD beachtet werden. Verlassen wir diesen nach unten, könnte dem Kurs sogar ein Re-Test des letztjährigen Tiefpunkts bei 82,06 USD drohen.

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 29.06.23

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app