73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Moderna Aktie macht sich hübsch fürs Rampenlicht

Moderna Aktie macht sich hübsch fürs Rampenlicht

BioNTech und Pfizer waren gestern. Jetzt ist es an der Zeit für Moderna ins Rampenlicht zu treten. Die Börsen und die Welt erwarten in den kommenden Tagen neue Informationen und Studienergebnisse seine Phase 2/3 Studie zu seinem Covid19-Impfstoff Kandidaten. 

Moderna will BioNTech Konkurrenz machen 

Mit derselben Euphorie wie Anfang dieser Woche bei BioNTech und die Pfizer erwartet Moderna die Ergebnisse seiner Forschungsarbeit.  Moderna konnte kein konkretes Veröffentlichungsdatum nennen, da man nicht weiß wie lange es dauern wird, bis ein unabhängiger Überwachungsausschuss die Daten analysiert hat. Das Gremium bestimmt, ob der Impfstoff wirksam ist, nicht wirkt oder ob die Studie fortgesetzt werden muss, da die Ergebnisse nicht schlüssig sind.
Die Wette unter den Top-Experten auf diesem Gebiet ist, dass Moderna's Therapie, die eine ähnliche mRNA-Technologie wie die von BioNTech verwendet, sich wahrscheinlich als hochwirksam erweisen wird. 
Pfizer und BioNTech meldeten Anfang dieser Woche, dass ihre Impfung zu mehr als 90 % wirksam zu sein scheint. Insgesamt scheinen Experten und Marktteilnehmen ähnliche Ergebnisse in Moderna's Studie zu erwarten. Es könnte aber auch ganz anders kommen. 

Zunehmende Coronafälle begünstigen den Studienverlauf 

Bei Impfstoffversuchen muss sich eine bestimmte Anzahl von Freiwilligen - von denen ein Teil ein Placebo erhält - infizieren, um festzustellen, ob der Impfstoff wirkt. Das ist leichter zu bewerkstelligen, wenn es mehr mögliche Probanden gibt. Mit den steigenden Coronafällen ist dies für die Forscher derzeit optimal gegeben. Die starke Ähnlichkeit mit dem erfolgreichen Impfstoff von Pfizer stärkt das Vertrauen in Moderna's Impfstoff, der in Zusammenarbeit mit dem US National Institute of Allergy and Infectious Diseases entwickelt wurde. Das Ergebnis von Pfizer "validiert die mRNA-Plattform", sagte Anthony Fauci, Direktor des NIAID und der führende Arzt der US-Regierung für Infektionskrankheiten, am Montag in einem Gespräch mit Reportern. "Moderna hat einen mRNA-Impstoffkanditaten, von dem wir ähnliche Ergebnisse erwarten".
Pfizer und BioNTEch haben in den letzten Wochen eine Flut von Ergebnissen erhalten, die diese Studie beschleunigt haben. Nun könnte die Zwischenanalyse von Moderna ebenfalls innerhalb weniger Tage vorliegen.

Moderna Aktie zuckt bereits vor Verkündung der Daten 

Was auch immer in der Studie geschieht - es gibt keine Garantien. Die Ergebnisse werden mit Sicherheit einen großen Einfluss auf die Moderna-Aktie haben, die sich in diesem Jahr in einer wilden Achterbahnfahrt mehr als vervierfacht hat. Die Aktie schloss am Donnerstag in New York mit einem Kurs von 87,75 USD. Allein in den vergangen zwei tagen summieren sich die Kursgewinne der Moderna Aktie auf 16,3 %. Die Börsenteilnehmer erhoffen sich einen deutlichen Umsatzschub bei den jeweiligen Unternehmen durch einen möglichen Impfstoff. Angesichts des Anstiegs der COVID-19-Infektionsraten sehen die Marktteilnehmer Spielraum für mehr als ein Unternehmen, um profitabel auf dem Markt zu agieren. Was Pfizer betrifft, gehen Analysten von einem Umsatz zwischen 4,6 und 7,2 Milliarden Dollar im Jahr 2021 aus.

Wie könnte sich die Moderna Aktie weiter entwickeln? 

Wie bereits BioNTEch und CureVac macht sich nun auch die Moderna Aktie daran, den bisherigen Höchststand bei 94,83 USD zu attackieren und möglicherweise sogar zu überwinden. Mit den Testergebnissen als Katalysator ist dieses Unterfangen durchaus möglich. Auf der Oberseite sind bei einem Anstieg über 94,83 USD die 105,53 USD und 129,14 USD Marken als nächste Anlaufziele zu nennen. Fällt die Moderna Aktie dagegen unter das Oktobertief bei 65,50 USD droht ein weiterer Abverkauf in Richtung 52,84 und 44,79 USD. 

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 13.11.20

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.