72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Ist Bitcoin das neue Gold?

Der drittreichste Mensch Mexikos Richardo Salinas Pliego hat sich in einem Interview für den Bitcoin und gegen Papierwährungen ausgesprochen. Er bezeichnete den US-Dollar sogar als „einen Witz“.

„Ich habe eine sehr lange Zeit damit verbracht mehr über den Bitcoin herauszufinden und ich denke, dass er ein Vermögensbestandteil in jedem Portfolio eines Anlegers sein sollte“, sagt Pliego. Er äußert sich kritisch gegenüber der Vergrößerung der Geldmenge durch die amerikanische Notenbank und bezweifelt, ob der US-Dollar als harte Währung verstanden werden könne.

Der Bitcoin sei ein Vermögenswert der international anerkannt sei, der weltweit liquide gehandelt werden könne und diese beiden Gründe seien bereits genug, um den  Bitcoin Teil eines Portfolios werden zu lassen.

Was die Schlüsseleigenschaft des Bitcoin sei seiner Begrenzung auf 21 Millionen Einheiten. Wenn Pliego Einen vermögenswert wählen könnte für die Zukunft, dann wäre es der Bitcoin. Wie die Webseite TrustNodes.com berichtet hat Pliego 10% seines Porfolios, das auf 13 Milliarden Dollar geschätzt wird, in Bitcoin investiert.

Der mexikanische Milliardär bezeichnet die Krypto-Währung als das neue Gold, mit dem Vorteil allerdings, dass es viel leichter transportiert werden könne. Tatsächlich gibt es seit Monaten Hinweise darauf, das institutionelle Investoren den Bitcoin stärker akzeptieren. bekannte Unternehmen wie Paypal, Tesla und JP Morgan sind aktiv im Bereich der Kryptowährungen oder bieten sie aktiv als Zahlungsmittel an.

Bitcoin im Chart-Check

Nach dem Absturz im Juli hat sich der Bitcoin stabilisiert und einen kurzfristigen Boden ausgebildet. dieser lässt sich im Vierstundenkerzenchart über $33315 erkennen. Solange dieser Unterstützung hält ist von einem aktiven Boden auszugehen sollte diese Unterstützung gebrochen werden wäre die Bodenbildung zunächst zu hinterfragen. Unterhalb von $28823 würde die Bodenbildungsformation brechen.

Bitcoin CFD, Quelle: CMC Markets


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.