• Germany 30 Cash - Rally-Versuch fällt in sich zusammen
  • Ein 123-Top im Vierstundenchart ist intakt
  • 12500 Punkte sind möglicher zentraler Widerstand

Germany 30 Tageschart: Trend intakt

 

Wie bereits gestern notiert der Germany 30 Cash CFD im Bereich der 100% Fibonacci Preiserweiterung aus dem 123-Tief, das nach dem Lockdown-Ausverkauf gebildet wurde. Diese Marke liegt bei 12319 Punkten. Der Unterschied zu gestern ist, dass gestern ein Rally-Versuch noch nicht unternommen worden war. Gestern gab es den Optimismus im Markt, dass dieser Rally-Versuch - und damit der Bruch der 12319 Punkte Marke - erfolgreich sein könnte. Heute kann dieser Rally-Versuch erneut unternommen werden. Allerdings haben wir heute die Information, dass ein Rally-Versuch gestern abgewehrt werden konnte. Die Verkäufer und Pessimisten konnten sich gestern also gegen die Käufer und Optimisten durchsetzen. Solange sich der Germany 30 unter 12319 Punkten hält ist die darunter liegende Fibonacci Preiserweiterung bei 11487 Punkten eine mögliche Anlaufstelle, die als Unterstützung wirken könnte. Darunter wäre ein Test des Punktes 1 des 123-Tiefs bei 10142 Punkten möglich. Über 12319 Punkten wäre ein erneuter Angriff der 161,8% Fibonacci Preiserweiterungsmarke bei 13664 Punkten denkbar.

Germany 30 Vierstundenchart: 123 Top ist aktiv

Der Fehlversuch einer Rally ist auch im Vierstundenkerzeninterval sichtbar. Das Risk Reversal vom Dienstag hätte sich gestern fortsetzen können und über 12318 Punkten zu einem 123-Tief führen können. Tatsächlich wurde ein 123-Tief auch aktiviert - der Germany 30 Cash Index schloss um 13 Uhr gestern bei 12413 Punkten und damit über dieser Marke. Allerdings fehlte die Bestätigung dieser Gewinne. Vielmehr rutschte der Index wieder unter 12319 Punkte zurück. Bestätigt der Germany 30 diese Marke nun als Widerstand droht ein möglicher bärischer Druckaufbau in Richtung des Punktes 2 des vermeintlichen 123-Tiefs. Dieses Level wurde in der Nacht bereits getestet. Es liegt bei 12129 Punkten. Ein erneuter Anstieg per Vierstundenschlusskurs über 12319 Punkten könnte die technische Situation aufhellen. Dann könnte es zu einem Test des zentralen Widerstands bei 12500 Punkten kommen. Ein Rutsch unter 12129 Punkten könnte zu einer Ausweitung der Korrektur auf 12067 Punkte und 11799 Punkte führen. 

Diese möglichen Unterstützungen können als Preisalarme eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:  

12232 + 12067 + 11799

sowie diese möglichen Widerstände:

12319 + 12500

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag. Zu unserer Live-Besprechung des Tagesausblicks laden wir Sie herzlich ein. Den Livestream "Börsenbuffet" können Sie hier starten.