72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Gamestop Aktie – Geht es schon wieder los?

Die Aktien von GameStop schießen wieder hoch. Könnte hier ein erneuter Short-Squeeze anstehen? Am Dienstag steigen die Gamestop Aktien um 16,3 % an und erreichten den höchsten Stand seit Ende März. Mehr als 14 Millionen Aktien des Unternehmens wechselten gestern den Besitzer und markierten den geschäftigsten Handelstag seit Mitte April, somit ein sehr hohes Volumen. 
Nach dem ersten Squeeze Ende Januar sind noch immer etwa 26 % der Gamestop-Aktien oder 14,76 Millionen Aktien ausgeliehen, sodass ein erneuter Short-Squeeze wieder einsetzen könnte. Der Short Squeeze Ende Januar trug dazu bei, dass die Aktien von Gamestop im Januar um 1600 % stiegen und der ein oder andere Hedgefonds in Schieflage geriet. 

NFT als Kurstreiber 

Gamestop treibt die Pläne einer NFT-Plattform voran. Dazu soll ein speziell engagiertes Team eine auf Ethereum basierende Non-Fungible Token (NFT) Plattform aufbauen. Das Unternehmen hat bereits eine Website namens „nft.gamestop.com." dafür geschaffen. 
Gamestop sagte dazu, dass es weitere Informatiker (Solidity, React, Python), Designer, Gamer, Influencer sucht, um seinem NFT-Team beizutreten. 
Damit ist Gamestop ein weiteres Unternehmen, dass sich der NFT-Manie anschließt und ein Produkt hierzu herausbringen möchte. NFTs waren bisher vor allem in Sachen „Digitaler Kunst“ ein Begriff und eroberten den Markt in Windeseile. 
Details darüber, was Gamestop genau aus dem Hut zaubern wird, sind spärlich, sodass man die Details noch abwarten muss. 

Kapitalerhöhung erfolgreich 

Der steile Kursanstieg der Gamestop Aktie hat das Unternehmen mittlerweile clever genutzt und neue Aktien ausgegeben. 
Das angeschlagene Unternehmen hat sich nun seiner alten Schulden entledigt und gleichzeitig die Kriegskasse aufgefüllt. GameStop ist auch nicht daran interessiert, das Geld zu horten, sondern sucht neue Geschäftsbereiche. Das Management hat ambitionierte Ziele und möchte „Amazon für Gamer“ werden. Dabei ist ein Turnaround des Unternehmens für das nächste Jahr prognostiziert  und soll den Weg für GameStop 2.0 in eine erfolgreiche Zukunft ebnen.

Wie könnte es jetzt für die Gamestop Aktie weitergehen? 

Nach dem Short-Squeeze Ende Januar auf fast 500 USD ist die Gamestop Aktie zunächst deutlich zurückgekommen. Der Gamestop Aktienkurs ist wieder auf alten Höchststände aus dem Jahr 2013 und 2015 im Bereich der 50 USD zurückgefallen. Nach einem Kursverlust von über 90 % ausgehend vom Hoch bei 482 USD kam es im Ende Februar zu einer Stabilisierung bei 38,70 USD. Der Wahnsinn begann von neuem. Erneut konnte sich die Aktie um 800 % auf 347 USD ansteigen. Nach den Quartalszahlen kam es in der Gamestop Aktie zu einem erneuten Rücksetzer auf 116,90 USD. Seit Ende März wurde diese Marke nicht mehr unterschritten. Mit dem gestrigen Anstieg über 189,05 USD wurde nun ein höheres Hoch etabliert und eine Ausbruchsbewegung in Richtung 218,85 und 347 USD könnte folgen. Die Aktie steigt heute erneut um 16 % auf 243 USD. Auf der anderen Seite wird mit einem Unterschreiten der 132,06 USD Marke ein erneuter Test der 116,82 und 85,98 USD möglich als erste Unterstützungsmarken möglich. 

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 26.05.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.