Am Montag hoch, am Dienstag seitwärts, am Mittwoch hoch, am Donnerstag seitwärts - das war die Woche bisher an der Wall Street und jetzt vor dem G20-Treffen in Lateinamerika wird es spannend sein zu sehen wie die Märkte sich positionieren vor diesem Fototermin: Powell, der US-Notenbankchef, brachte sich bereits aus der Schusslinie. Trump muss es jetzt richten, was monatelange Verhandlungen nicht zustande brachten. Meine Erwartungen sind niedrig, aber Trump ist ein Medienmensch, der hat es mit dem nordkoreanischen Diktator auch so aussehen lassen nach dem Treffen in Singapur, dass Nordkorea seine Atomwaffenpläne während dem Treffen mit ihm kurzerhand aufgegeben hat und jetzt wissen wir, dass sich relativ wenig geändert hat. Also aufpassen vor dem Gap-Risiko in beide Richtungen über das Wochenende! Mehr dazu im Video.