76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Updates

FuelCell Energy Aktie: Brechen jetzt alle Dämme?

FuelCell Energy Aktie: Brechen jetzt alle Dämme?

Für die FuelCell Energy Aktionäre könnte es kaum besser laufen. Notierte die FuelCell Aktie Mitte Oktober noch bei knapp unter 3 Dollar, werden jetzt schon 8,54 Dollar bezahlt. Nach dem Kursplus von 54% am gestrigen Tag geht es im europäischen Handel noch einmal um weitere 20% nach oben. Wo ist das Ende der raketenartigen Kurs-Rally?

Bedenkliche Entwicklungen

Vor zwei Monaten hatte JP Morgan die FuelCell Energy Aktie mit einem "Kaufen"-Rating bewertet. Das Kursziel hatten die Analysten wegen des möglicherweise bevorstehenden Sprungs in die Gewinnzone und des Auftragsrückstands, der profitabel abgearbeitet werden könne, für den Herbst 2021 - also zwölf Monate später - bei 3 Dollar gesehen. Jetzt sind nicht einmal zwei Monate vergangen und der Kurs von FuelCell ist bei 8,54 Dolar. Eine Übertreibung?

China-Fantasie heizt die Stimmung an

Die chinesische Regierung stellte schon am 2. November ihre Strategie für Fahrzeuge mit erneuerbaren Energieformen vor. Dem Plan zufolge solle die Industrie für Fahrzeuge mit erneuerbaren Antrieben bis 2025 bahnbrechende Erfolge bei Batterien, Antriebsmotoren, Fahrzeugbetriebssystemen und weiteren Bereichen erzielen, wobei der Neuwagenabsatz 20 Prozent des Gesamtabsatzes erreichen solle. 

Nachricht verbreitet sich immer weiter

Die Fantasie für das US-Unternehmen FuelCell Energy, auf dem chinesischen Markt mitmischen zu können, ist für einige Anleger anscheinend Grund genug, bei immer höheren Kursen einzusteigen. Darin könnte sich auch die Hoffnung wiederspiegeln, dass eine US-Regierung unter Joe Biden einen stärker auf Zusammenarbeit mit den chinesischen Partnern ausgerichteten Kurs verfolgen wird, als es die Regierung unter Donald Trump tat. Sie blockierte etwa die Kurzvideo-App TikTok, den Netzwerkausrüster Huawei und errichtete Strafzölle gegen die gesamte chinesische Wirtschaft. Bis heute steht nicht fest, ob die chinesische Seite nicht ihre eigenen Wasserstoff-Unternehmen entwickeln wird. Es steht nicht fest, ob FuelCell Energy davon profitieren oder eher der Leidtragende protektionistischer Maßnahmen werden wird. Das ist ein mögliches Risiko für Anleger. 

Jim Cramer von CNBC spricht von Wasserstoff

Der Wasserstoff-Hype hat längst die Mainstream-Medien erreicht. Auch der Hedgefonds-Manager und CNBC-Moderator Jim Cramer hat in dieser Woche Wasserstoff-Fahrzeuge als aussichtsreicher und effizienter bezeichnet als Elektrofahrzeuge. Damit wird das Thema Wasserstoff und Brennstoffzellen einer größeren Anlegerschaft bekannt. Das kann dazu beitragen, Trends noch weiter zu beschleunigen.

Wie sieht die Charttechnik bei der FuelCell Aktie aus?

Technisch betrachtet lässt sich im Bereich zwischen 7,65 und 9,48 Dollar von einer vollen Impulsauffächerung gegenüber des 123-Bodens sprechen, der sich vom 5. Oktober bis zum 13. November in der FuelCell Aktie bildete. Dieser Bereich gilt nicht als harte Obergrenze für den Aktienkurs, allerdings kann hier charttechnisch von einem überkauften Bereich gesprochen werden. Nun könnten kleinere Zeitebenen - etwa der Stundenchart - beobachtet werden, um die etwaige Herausbildung von Trendwendeformationen frühzeitig erkennen zu können.

Haben Sie Fragen zu dieser Chartanalyse? Erfahren Sie mehr zu 123-Trendwendemustern! Börsentäglich findet zwischen 9 und 10 Uhr auf unserem Livestream-Kanal CMC TV auf YouTube eine Sendung statt, die sich ganz den 123-Mustern widmet. Dort können Sie über den YouTube-Chat Ihre Fragen stellen. Außerdem finden Sie alle Aufzeichnungen alter Sendungen auf unserem YouTube-Kanal


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.