73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Dow-Jones-Index – Wichtiges Geschiebe

Dow-Jones-Index – Wichtiges Geschiebe

Der Dow-Jones-Future notieren heute im vorbörslich leicht im Minus. Die 28.000 Punkte Marke erweist sind derzeit noch als zu großes Hindernis. Der heutige Wochenausklang wird für Stimmungslage hin zum Monatsende sehr interessant. Apple Aktien stachen einmal mehr hervor, denn die Papiere kletterten auf ein neues Rekordhoch über 464 Dollar.

Dow Jones Kurs


Im Fokus standen gestern nach Börsenschluss 3 chinesische Aktienwerte, die an der Nasdaq notiert sind. Die Aktien des chinesische Streaming-Dienstes iQiyi stürzten nach der Bekanntgabe einer SEC-Untersuchung bezüglich eines möglichen Bilanzbetruges ab. Die Nachricht traf auch den Mehrheitseigentümer der iQiyi-Aktie, Baidu. Der Online Bildungs-Spezialist GSX Techedu wurde ebenfalls des Bilanzbetrugs beschuldigt.
Die Aktien von Apple tendierten im vorbörslichen Handel schwächer, nachdem sie am Donnerstag auf ein Rekordhoch gestiegen waren. Bloomberg berichtete, dass sich der iPhone-Hersteller auf die Veröffentlichung eines neuen Abonnement-Pakets vorbereite, dass seine Dienstleistungsangebote wie Apple Music und Apple TV+ bündeln und in einem Paket angeboten werden sollen. Negativ ist jedoch die Klage von Epic Games gegen Apple. Nachdem Apple das Spiel "Fortnite" aus dem App Store entfernt hatte, setzt sich Epic Games nun zur Wehr. Grund des Streites ist, dass Entwickler von Fortnite ein In-App-Zahlungssystem geschaffen hatten, um den App Store zu umgehen und die übliche Provision von 30 % auf App-Käufe zu sparen.
Unter den besten ETFs stieg der Innovator IBD 50 ETF (FFTY) hervor Der iShares Expanded Tech-Software Sector ETF (IGV) legte um 1,3 % zu. Der VanEck Vectors Semiconductor ETF (SMH) fiel um fast 1 %, was die Verluste bei Micron, AMAT und anderen Halbleiter-Aktien widerspiegelte.

US 30 Index Chart


Ein weiterer Versuch der Bullen über die 28.000 Punkte Marke zu steigen ist gestern misslungen. Der zu Wochenbeginn erwähnte Unterstützungsbereich bei 27.633 und 27.325 Punkten bleibt im Fokus. Kurzfristig ist der Trend Abwärts gerichtet, solange der Markt unter den gestrigen Hochpunkten bei 27.990 Punkten bleibt. Über 28.155 Punkte könnte sich die Rally jedoch direkt fortsetzten auf dem Weg zum Jahreshoch bei 29.529 Punkten.

Quelle: CMC Markets Plattform, 15min-Intervall, 14.08.2020

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Index-CFDs, wie den Germany 30, US 30, US NDAQ 100 und US SPX 500.

Produkt Spread Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Germany 30 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00, 02:00-02:15
US 30 1,6 20:1 So 00:00-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00
US NDAQ 100 1,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
US SPX 500 5,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
UK 100 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.