79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Analysis

Deutsche Euroshop Aktie – Stirbt die Einkaufsstraße?

CMC Markets

Dass der Online-Handel, den stationären Handel immer weiter zurück drängt, ist keine neue Erkenntnis mehr. Verbraucher geben ihr Geld immer öfter online aus. Darunter leiden viele stationäre Händler. Die Coronakrise setzte dieser Entwicklung sogar die Krone auf. 

Deutsche Euroshop Aktie

Durch den Lockdown war es vielen Händlern in den Einkaufstraßen des Landes nicht gestattet ihre Türen zu öffnen. Online-Händler wie Amazon profitierten dagegen von dieser Entwicklung, da das Geschäft durch den Lockdown kaum getroffen werden bzw. man sogar Marktanteile gegen den stationären Handel gewinnen konnte. Der Anteil der Verbraucher, die 50 Prozent oder mehr ihrer gesamten Einkäufe online tätigen, ist dabei nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa gestiegen. Darüber hinaus steigerte sich der Anteil der Verbraucher, die mehr als die Hälfte ihrer gesamten Einkäufe im Internet tätigen, seit dem Ausbruch des Coronavirus um 25 bis 80 Prozent.
Diesen Trend spürt auch die Deutsche Euroshop. Die Deutsche Euroshop hat sich vornehmlich auf Investitionen in Shoppingcenter spezialisiert. Zurzeit ist die Deutsche Euroshop an 21 Einkaufszentren in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und Ungarn beteiligt. Im zweiten Quartal kam es jedoch bedingt durch den Lockdown zu einer deutlichen Belastung der Geschäftsergebnisse. Die Corona-Pandemie hat sich auch auf die Bewertung des Immobilienvermögens des Konzerns ausgewirkt und zu einem negativen Bewertungsergebnis geführt. 
Bei allen Herausforderungen in den letzten Wochen ist zwar eine positive Entwicklung beim Konsumentenverhalten zu beobachten die Lage scheint aber weiter unsicher zu sein. Die Menschen kommen zurück in die Einkaufs-Center, dass Kaufvolumen hat sich aber nicht vollständig erholt. 

Deutsche Euroshop Aktien Chart 

Die Aktienperformance der Deutschen Euroshop spiegelt die Situation im stationären Handel gut wider. Seit dem Hochpunkt im April 2015 verlor die Aktie 80 % an Wert. Heute erreicht die Aktie erneut das Coronatief bei 9,43 Euro und ist kurz davor ein neues Allzeittief zu sehen. Der Abwärtstrend ist beständig und es ist schwer einzuschätzen, ob sich der Trend ändern kann. Eine Erholung könnte erst über 14,40 Euro einsetzen. Der nächste Widerstand wäre dann bei 27,38 Euro zu finden. Es sind starke Nerven gefragt. 

Quelle: CMC Markets Plattform, Monatschart, 24.09.20

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Wirecard, Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.