79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

DAX: Worauf es diese Woche ankommen wird

CMC Markets

Eine wichtige Woche bricht an für die Berichtssaison in den USA, es melden Amazon, Facebook, Microsoft, Google, Intel, McDonald’s, Boeing und Tesla. Vielleicht wird das der zuletzt festgefahrenen Wall Street helfen wieder auf die Beine zu kommen. Quartalszahlen können spannende Handelsmöglichkeiten ergeben, wenn die Unternehmen stark von ihren Erwartungen abwarten. Ein gutes Beispiel war Netflix in der vergangenen Woche. Hier sind wir auf die Handelsmöglichkeiten bei Netflix eingegangen:

Technisch betrachtet haben wir eine Bodenbildung im S&P 500 Index in den USA. Diese ist intakt solange der Index über 2940 Punkten bleibt. Das mögliche Ziel liegt bei zunächst 3042 Punkten. Auf das große Bild gehen wir im Video ein. Wir haben gerade eine wichtige Entscheidungsphase bei 2941 Punkten:

Brexit: Erneut vertagt?

Das britische Pfund macht einen Boden und damit fällt das Votum des Marktes seit nunmehr zwei Wochen positiv aus wenn es um die weiteren Aussichten der britischen Wirtschaft geht. Am Wochenende gab es zunächst eine weitere Verschiebung der Abstimmung über den in Brüssel ausgehandelten Brexit Deal, jetzt brechen die letzten Tage an bevor die Frist für den Brexit auslaufen wird, außer es kommt zu einer weiteren Verschiebung der Frist. Der französische Präsident drängt offenbar auf ein Einhalten der Frist, was zu einem harten Brexit in einer wirtschaftlich prekären Situation für die europäische Wirtschaft führen w&uuml rde. Die Bundeskanzlerin sagte bereits das ein Aufschieben sollte es denn dringend notwendig sein möglich sei. Also es ist gut möglich dass der Brexit uns noch länger beschäftigen wird als gedacht.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.