Langsam aber stetig nähern wir uns dem Allzeithoch im deutschen Aktienindex.

Auch die letzte Woche konnte eine positive Wochenkerze hervorbringen, sodass es aus charttechnischer Sicht weiterhin gut aussieht.

Die Marke von 12.392 Punkten kann also ins Auge gefasst werden.

Es ist trotzdem festzuhalten, dass der amerikanische Counterpart DOW JONES schon weit über sein historisch Allzeithoch hinweg ist.

Hier wurde in der letzten Woche sogar die Marke von 21.000 Punkten überwunden.

Wochenhoch: 12.099 Punkte

Wochentief:    11.779 Punkte 

(CMC Markets, 06.03.2017, 21:40 Uhr)

DAX-Ausblick (KW10)

Die neue Handelswoche begann ca. 50 Punkte schwächer. Die im Stundenchart verwendeten Fibo-Retracements sowie die Trendlinien, sollten eine erste Orientierung für den Start in die Woche geben.

Interessant wird das 61,8% Retracement bei 11.866 Punkten. Können die Bullen diese Marke hier halten oder gibt es einen weiteren verfallen, ist im Anschluss abzuwarten.

Diese Woche ist zudem mit vielen Wirtschaftsdaten gespickt. Anleger werden besonders auf das BIP aus Japan und die Handelsbilanz aus China am Mittwoch schauen. Auch die NFP’s aus den USA am Freitag können die Märkte bewegen.

Es lohnt sich also diese Woche den Wirtschaftskalender im Auge zu behalten.

Folgendes Szenario ergibt sich für die neue Handelswoche:

  • Unterstützung: 11.910 Punkte, 11.866 Punkte, 11.802 Punkte, 11.721 Punkte
  • Widerstände:    11.955 Punkte, 12.031 Punkte, 12.099 Punkte 12.392 Punkte (Schlusskursbasis)

(CMC Markets, 07.03.2017, 09:44 Uhr)

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen dienen lediglich der allgemeinen Information uns stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar.

Die Inhalte stellen keine Handelsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar.

In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs unterliegen Kursschwankungen. Wenn Sie CFD-Margin Trades handeln, ist Ihr Verlustrisiko unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Knock-Outs, Binaries und Countdowns unterliegen ebenfalls einem Risiko, da Sie Ihre gesamte Einlage verlieren können. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.