76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Updates

DAX und Nasdaq: Worauf kommt es nach der Korrektur jetzt an?

DAX und Nasdaq: Worauf kommt es nach der Korrektur jetzt an?

Die Märkte starten in Asien ohne echte Richtung in die neue Woche, nachdem es in der letzten Woche zu einem kleinen Ausverkauf an der Wall Street gekommen ist. Eine Trendwende ist auf Tagesbasis ist in den großen Indizes deswegen aber noch nicht erkennbar. Wichtig wird das Verhalten der Indizes auf dem Rückweg nach oben. Dann gilt es zu beobachten, ob der DAX und die US-Indizes an neuen Hochs scheitern oder diese auszubilden vermögen. Diese Erkenntnis wird das nächste Puzzleteilchen sein in dem Versuch zu ermitteln, ob wir es mit Trendwendemustern zu tun haben oder nicht. Im vorliegenden Fall zu dieser Minute muss man technisch davon ausgehen, dass es sich lediglich um eine Korrektur, einen Rücksetzer handelt - aber keine Trendwende.

Ob es heute überhaupt zu einer Richtung im Markt kommen wird ist offen. Die US Index CFDs sind zwar bis 19 Uhr handelbar. Allerdings wird es heute keinen Präsenzhandel mit Aktien an der NYSE oder Nasdaq geben - die US-Börsen bleiben wegen des Labor Day geschlossen. Nach dem Realitäts-Check in der vergangenen Woche, der zeigte, dass auch Tech-Aktien, die von der Pandemie profitieren, nicht jeden Tag steigen können, ist der heutige handelsfreie Tag eine gute Möglichkeit für viele Anleger, ihre Positionen zu überprüfen und sich neu zu sammeln. Daher gilt dem Rest der Woche nach dem heutigen Feiertag ein besonderes Interesse. Wir werden sehen können, ob die Verkäufe anhalten oder ob - wie in den letzten Wochen - bei dem jetzigen Rücksetzer sofort wieder neue Käufer an den Markt strömen, um die zuletzt stark gelaufenen Tech-Aktien auf tieferen Niveaus einzusammeln. Jetzt geht es um den Weg zurück an die Spitze! Wie dieser aussieht könnte Signale über die Verfassung der Märkte bringen.

Heutige Trading-Events

 

Heute stehen keine wichtigen Trading-Events auf dem Terminkalender.

Betrachten wir nun mögliche technische Marken im bei CMC Markets handelbaren Germany 30 Cash CFD.

Germany 30: Charttechnischer Tagesausblick

Der Germany 30 Cash Index zeigt im Tageskerzenintervall einen intakten Aufwärtstrend, der sich am Mittwoch vergangener Woche mit einem neuen höheren Hoch fortsetzte. Das neue Hoch könnte einen Folgeanstieg bis 13664 Punkte auslösen. Dieses Szenario ist zunächst in Frage zu stellen, da der Index de facto einen Fehlausbruch über das Hoch vom 21. Juli bei 13316 Punkten erlitt. Dennoch besteht im Tageschart nun unmittelbar nicht mehr die Gefahr eines 123-Tops, da am Mittwoch ein neues Hoch ausgebildet wurde. Ab jetzt gilt es das Kräftemessen der unterschiedlich gelagerten Interessen im Hinblick auf das heutige Trading-Event genau zu beobachten. Die Unterstützung bei 12757 Punkten kann als Unterstützung betrachtet werden, deren Bruch einen Rutsch bis 12319 Punkten auslösen könnte.

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Germany 30 Vierstundenchart: Doppelte Top-Bildung

Der Vierstundenchart zeigt ein bereits zaghaft aktiviertes 123-Top bei 12904 Punkten. Allerdings fehlt die Überzeugungskraft der Verkäufer: Es muss einen deutlichen Schlusskurs unter 12904 Punkten geben. Dieser steht aus. Es sind überzeugte Käufer am Werk, die versuchen, dieses Niveau auf Vierstundenschlusskursbasis zu verteidigen. Ein Schlusskurs darunter könnte eine Korrektur bis 12559 Punkten auslösen. Ein Verteidigen dieses Levels könnte einen bullischen Druckaufbau ermöglichen. Die nächsten möglichen Widerstände könnten dann bei 13128 und 13288 Punkten liegen.

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Diese möglichen Unterstützungen können als Preisalarme eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:  

12904 + 12757 + 12559

sowie diese möglichen Widerstände:

13128 + 13288

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag. Zu unserer Live-Besprechung des Tagesausblicks laden wir Sie herzlich ein. Den Livestream "Börsenbuffet" können Sie hier starten.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Index-CFDs, wie den Germany 30, US 30, US NDAQ 100 und US SPX 500.

Produkt Spread Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Germany 30 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00, 02:00-02:15
US 30 1,6 20:1 So 00:00-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00
US NDAQ 100 1,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
US SPX 500 5,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
UK 100 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.