DAX tanzt um 11.000 Punkte – Wieder mal Hoffnung in der Causa Griechenland

Andreas Paciorek, 10. Juni 2015 Die Hoffnung, dass das heutige Treffen zwischen Hollande, Merkel und Tsipras Bewegung in die griechischen Schuldenverhandlungen bringt, trägt den Deutschen Aktienindex wieder in die Pluszone. Dabei wird der Index auch von der Charttechnik gestützt, da er sich nach dem gestrigen Abverkauf unter diese runde Marke weitgehend wieder erholen konnte. Die Bullen versuchen nun, das Ruder herumzureißen. Allerdings könnte sich das Blatt schnell wieder wenden, sollten heute keine Fortschritte um Griechenland vermeldet werden. Zumal der Appell der Parteimitglieder an Tsipras, sich nicht den Geldgebern zu beugen, zeigt, dass innerhalb der griechischen Regierung noch ziemlich viel Gegenwind droht. Darüberhinaus hält die hohe Volatilität bei den Rentenpapieren an und könnte den Aktienmarkt anstecken. Mit den höheren Renditen wird auch der Euro getrieben, was für die Exportwerte wieder belastend wirkt. Aus charttechnischer Sicht könnte auf Basis der gestrigen Hammerkerze nun ein Versuch der Bullen starten, ein Reversal einzuleiten. Dabei könnte eine potenzielle Anlaufstation um 11.200 Punkte liegen, wo dann allerdings schon der nächste Widerstand wartet. Mit dem Anknacksen der auch psychologisch wichtigen 11.000-Punkte-Marke ist allerdings auch das Tor für weitere Abgaben geöffnet worden. Geht der Rutsch weiter, rückt in den nächsten Tagen die Region zwischen 10.500 und 10.700 Zählern in den Fokus. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.