Sehr geehrte Traderinnen und Trader!

Der DAX hat mittlerweile 680 Punkte korrigiert in den letzten 7 Tagen (inkl. heute). Für den Anstieg Ende Oktober hat er auch 7 Tage gebraucht.

Nun stellt sich die Frage wie weit die Korrektur dauern kann. (Bilder im Anhang)

Aktuell befindet sich der Kurs bei 12875 Punkten. Das heutige Tief hat bereits die Unterstützung bei 12850 getestet.

4-Stunden-Chart

Short-Szenario:

Sollte der Kurs weiter korrigieren und die 12850er Marke per Kerzenschlusskurs durchbrechen, dann könnte die nächste Unterstützung bei 12665 angelaufen werden.

Dieses Level ist das Hoch aus Juli 2015 (siehe Tageschart). Kann diese Unterstützung auch nicht halten, dann wäre das nächste charttechnische Ziel um über 350 Punkte weiter unten, in der Zone um 12.300.

Hier ist ein Ausbruchslevel vom September. Durch einen Rücklauf auf diese Marke würde der Kurs das Hoch aus August 2017 wieder antesten und die Momentumkerze vom September wäre dadurch korrigiert.

Die ATR ist aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und steigt seit Ende Oktober verdoppelt. Die durchschnittliche Schwankung einer 4 Stunden-Kerze beträgt aktuell knapp 60 Punkte.

(Tages-ATR = 133)

Long-Szenario:

Hält die Unterstützung bei 12850 und der Kurs zeigt Stärke, dann könnte ein Rücklauf bis 12960 und 13040 (Schlusskurs von 14.11.2017 22:00 Uhr) folgen.

5-Min-Chart

Der Kurs fiel unmittelbar nach Ausbildung des 8-Uhr-Eröffnungskurses (blaue Linie).

Auch die 9 Uhr Eröffnung war schwach (grüne Linie) und der Kurs fiel weitere 45 Punkte bis 09:10 Uhr.

Dann folgte der Rücklauf auf die 9 Uhr Eröffnung als Widerstand. Es bildete sich eine Range zwischen 12964 und 12921.

Der Kurs schaffte auch beim zweiten Anlauf keinen Anstieg über die 9 Uhr Eröffnung à Kursschwäche und brach dann aus der Range nach unten aus.

Das Tagestief befindet sich aktuell (12:54 Uhr) bei 12846 also in der Höhe der Unterstützung vom 4-Stunden-Chart.

Wichtig!

Wenn der Kurs eine Unterstützung erreicht, dann bedeutet das nicht, dass der Kurs dort wieder nach oben drehen wird. Beobachten Sie den Kurs an diesen Levels. Wie verhält er sich?

Wenn die Unterstützung gebrochen wird, dann erfolgt ein Paritätswechsel und wird zum Widerstand. Kurse neigen dazu diese Widerstände von unten wieder anzulaufen. (siehe 4-Stunden-Chart bei 13406)

Kann der Kurs langsam steigende Hochs und Tiefs ausbilden…das wäre ein Indiz für eine mögliche Trendwende im kleinen Zeitfenster. Zuerst wechseln die kleinen Zeitebenen den Trend und dann die größeren.

Wenn aber die meisten Zeiteinheiten (Zb 5,15,60,240- Minuten Charts) fallend sind, dann sind die charttechnischen Wahrscheinlichkeiten auf der Short-Seite.

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen dienen lediglich der allgemeinen Information uns stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar.Die Inhalte stellen keine Handelsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.