73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Analysis

DAX: Doppelt hält besser?

DAX: Doppelt hält besser?

- Aus einem 123 Top im Vierstundenchart könnte eines im Tageschart werden

- Risk Reversal vor zwei Wochen bislang ohne Follower

- Situation gegenüber den letzten Handelstagen charttechnisch unverändert

Diese Analyse zu verfassen fällt dem Autor von Tag zu Tag schwerer, da es seit Tagen keine neuen Erkenntnisse gibt. Daher bleibt es bei einer Wiederholung der Kernaussagen: Weder Käufer noch Verkäufer können sich im DAX durchsetzen. Diese Situation erzeugt eine Seitwärtsbewegung mit relativ klar definierten Grenzen auf der Ober- wie auf der Unterseite. Der Trend ist intakt, eine Trendwende möglich, aber noch nicht charttechnisch feststellbar.

Betrachten wir die genauen Chartmarken im Germany 30 Cash CFD, der bei CMC Markets handelbar ist. 

Germany 30 Tageschart: Trend intakt

Wir sehen im Tageskerzenchart die Gefahr für die Herausbildung eines 123-Tops, wenn der Germany 30 Cash Index am Ende eines Handelstages unter dem Tagestief vom 15. Juni bei 11588 Punkten schließen sollte. Heute Morgen wird das Niveau von 12319 Punkten als Widerstand getestet - wie bereits gestern. Insgesamt ist der Aufwärtstrend weiter intakt, solange 11588 Punkte nicht unterschritten werden.

 

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Germany 30 Vierstundenchart: 123 Top ist aktiv

Im Vierstundenkerzenintervall zeigt sich heute Morgen ein Test des Hochs des Risk Reversal vor zwei Wochen. Dieses Niveau liegt bei 12330 Punkten. Insofern keine Veränderung gegenüber den Vortagen. Verändert hat sich allerdings, dass 12232 Punkte doppelt punktgenau getestet wurden. Es scheint sich also eine gewisse Stabilität der Käufer in diesem Bereich feststellen. Ein Verteidigen von 12330 Punkten könnte einen Anstieg bis 12500 Punkte auslösen. Andernfalls droht ein erneuter Rücklauf auf 12232 Punkte.

 

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Diese möglichen Unterstützungen können als Preisalarme eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:  

12319 + 12330 + 12232 + 12067 + 11799 

sowie diese möglichen Widerstände:

12500

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag. Zu unserer Live-Besprechung des Tagesausblicks laden wir Sie herzlich ein. Den Livestream "Börsenbuffet" können Sie hier starten.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.