73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

DAX bestätigt Top-Muster ++ S&P 500 Index auf Allzeithoch

DAX bestätigt Top-Muster ++ S&P 500 Index auf Allzeithoch

Und täglich grüßt das Murmeltier: Neue Rekorde an der Wall Street und der DAX hinkt hinterher. Gleichwohl ist die Ausgangslage für den DAX heute technisch betrachtet die selbe wie gestern. Es hat sich nicht viel getan. Eine Ursache der relativ zur Wall Street auffälligen DAX-Schwäche lässt sich im Euro finden, der in den vergangenen Tagen wieder um 2 Cents zum Dollar aufgewertet hat. Solange die Dollarschwäche anhält könnte es sich lohnen, den Germany 30 Cash CFD für Short-Positionen zu bevorzugen, während Trading-Ideen auf der Long-Seite in den stärkeren US-Index-CFDs umgesetzt werden könnten.

Anleger haben sich damit abgefunden, dass die Erholung der Konjunktur nicht V-förmig verläuft. Gleichwohl liegen nun die BIP-Daten aus den meisten Ländern für das schwache zweite Quartal vor. Und der Einbruch war nicht so tief wie ursprünglich befürchtet. Damit wird auch der Weg nach oben bei einer anhaltenden konjunkturellen Erholung kürzer sein. Viele Anleger werden von der aktuellen Marktstärke auf dem falschen Fuß erwischt und man kann an den Kapitalströmen erkennen, dass immer noch sehr viel Geld auf der Seitenlinie oder in kurzfristigen Zinspapieren veranlagt ist, das seinen Weg früher oder später an den Aktienmarkt finden könnte.

Das Handelsvolumen ist gerade sehr dünn und liegt gut ein Drittel niedriger als sonst im Schnitt dieses Jahres. Dennoch gibt es einige Highlights: Tesla steigt auf ein neues Allzeithoch und der Bitcoin - eine alternative, digitale Währung - steigt auf ein neues Rekordhoch, nachdem bekannt wurde, dass die US-Regierung die Blockchain für ein alternatives, sicheres elektronisches System zur elektronischen Stimmabgabe prüfe. Die Blockchain gewinnt immer mehr an Akzeptanz und hat die Kinderstube längst verlassen. Das bringt den Optimismus der Anleger, die größte Krypto-Währung, den Bitcoin, auf über 12000 Dollar zu hieven.

Heutige Trading-Events

Um 14:30 Uhr veröffentlicht die US-Regierung Daten zu den Baubeginnen. Beachten Sie bitte, dass es zu dieser Zeit zu volatilen Kursbewegungen kommen kann.

Betrachten wir nun mögliche technische Marken im bei CMC Markets handelbaren Germany 30 Cash CFD.

Germany 30: Charttechnischer Tagesausblick

Unverändert zum Vortag: Der Germany 30 Cash Index zeigt im Tageskerzenintervall einen intakten Aufwärtstrend. Die Fibonacci-Marke 12319 kann auf Tagesschlusskursbasis mit einem Bullish Engulfing Pattern verteidigt werden und fungiert somit als mögliche charttechnische Unterstützung. Das Potenzial bis 13664 bleibt damit gewahrt. Ein Tagesschluss unter 12319 könnte 11487 als nächste Zielmarke aktivieren. 12757 dienen als mögliche technische Unterstützung.

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Germany 30 Vierstundenchart: Doppelte Top-Bildung

Mit dem Anstieg in der vergangenen Woche auf 13075 Punkte wurde ein 123-Top vom 19. Juli bestätigt. Dies geschah in Gestalt eines erneuten 123-Tops, dessen Punkt 1 bei 12925 Punkten gestern und in der Nacht bestätigt wurde. Insgesamt ist die Situation damit die selbe wie gestern: Überschreitet der Germany 30 diese Marke könnte der Punkt 2 bei 13017 sowie 13075 Punkte zu einem Widerstand werden. Bricht er über 13075 Punkte nach oben aus, könnte sich die technische Situation insgesamt aufhellen, da dann das 123-Top vom 19. Juli in Frage gestellt würde. Im Moment ist dies nicht zu sehen. Unter 12925 Punkten drohen weitere Abgaben bis 12833, 12788, 12683 und 12441 / 12330.

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Diese möglichen Unterstützungen können als Preisalarme eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:  

12833, 12788, 12757, 12683 und 12441 / 12330.

sowie diese möglichen Widerstände:

12925, 13075

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag. Zu unserer Live-Besprechung des Tagesausblicks laden wir Sie herzlich ein. Den Livestream "Börsenbuffet" können Sie hier starten.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Index-CFDs, wie den Germany 30, US 30, US NDAQ 100 und US SPX 500.

Produkt Spread Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Germany 30 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00, 02:00-02:15
US 30 1,6 20:1 So 00:00-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00
US NDAQ 100 1,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
US SPX 500 5,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
UK 100 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.