• Verkäufer und Bären sind im DAX auch zum Ende der Woche rar gesät
  • Ein 123-Top wurde im Stundenchart zwar aktiviert, aber zu mehr als der Mindest-Extension hat es bislang nicht gereicht
  • Buy the Dip in May and don't go away scheint das Muster dieses Sommers zu sein

Im Tageskerzenchart überspringt der Germany 30 Cash Index die 100% Fibonacci Preiserweiterung aus dem 123-Tief, das nach dem Lockdown-Ausverkauf gebildet wurde. Diese Marke liegt bei 12319 Punkten. Wird sie zur Unterstützung - bei eventuellen Rückläufen also durch den Einstieg überzeugter Käufer verteidigt - könnte es zu einem Folgeanstieg bis 13664 Punkte kommen. Genau das ist gestern geschehen. Mit einem höheren Hoch über 12560 Punkten heute Morgen kann man technisch von einem erfolgreichen Test dieser Marke als neue mögliche Unterstützung sprechen. 

Diese Marken können als Preisalarme eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:

Widerstände intraday:

12602

Unterstützungen intraday:

12319

DAX Kurs: Top im Stundenchart brachte geringe Korrektur

Im Einstundenkerzenintervall besteht mit dem Kurssprung heute Morgen über 12560 Punkten keine unmittelbare Gefahr einer Reaktivierung eines 123-Tops, das den DAX in den letzten zwei Tagen beschäftigt hatte. 

DAX Chart: EZB PEPP-Ausweitung brachte kein neues Hoch!

Die üppige Ausweitung des PEPP-Kaufprogramms der EZB brachte kein neues Hoch über 12560 Punkten - aber der Tag danach schaffte es! Heute Morgen steigt der Germany 30 Cash CFD um über 150 Punkte und damit auch über 12560 Punkte. Damit gerät die 423,6% Fibonacci-Preiserweiterung eines prozyklischen 123-Trendfortsetzungsmusters vom 25. Mai bei 12602 Punkten als eine mögliche Orientierungsmarke auf der Oberseite ins Visier. Die nächst höher gelegene Marke liegt bei 13124 Punkten. 

Hier der Chart von heute Morgen 7:30 Uhr des Germany 30 Cash Index mit der Gefahr einer Reaktivierung des 123-Tops - die nun mit dem Anstieg über 12560 Punkten hinfällig wurde:

Hier der Chart im Vierstundenintervall von heute 7:53 Uhr mit dem Anstieg über 12560 Punkten und den möglichen weiteren Fibonacci-Erweiterungsmarken aus dem eben genannten prozyklischen 123:

Diese möglichen Unterstützungen können als Preisalarme zusätzlich aus dem Vierstundenkerzenintervall eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:  

12319

sowie diese möglichen Widerstände:

12602 + 13124

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag. Zu unserer Live-Besprechung des Tagesausblicks laden wir Sie herzlich ein. Den Livestream "Börsenbuffet" können Sie hier starten.