DAX am Morgen: DAX wirkt etwas kraftlos – Tech-Bilanzen bislang eher enttäuschend
CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktanalyst Am deutschen Aktienmarkt brauchen die Anleger scheinbar noch etwas Zeit, sich ohne das Thema Griechenland zu Kauf- oder Verkaufsentscheidungen hinreißen zu lassen. Zwar sind alle froh, dass das Thema langsam aber sicher von der Bildfläche verschwindet. Aber um für Bewegung an den Börsen zu sorgen, war es allemal gut genug. Heute allerdings sind große Kursausschläge noch Fehlanzeige, der DAX bewegt sich weiter unterhalb der 10.800-Punkte-Marke, die er knacken muss, um weiteres Potenzial in Richtung Allzeithoch freizulegen. Dafür fehlt ihm aktuell noch die Kraft, ein leichtes Minus zum Handelsstart ist das Ergebnis. An der Börse konzentriert man sich heute auf eine ganze Reihe Unternehmenszahlen aus der Technologiebranche. Für leichte Dämpfer sorgen dabei die Quartalsberichte von IBM, SAP und Zalando. Mit Microsoft, Apple und Yahoo in der Pipeline könnten heute Nacht noch wichtige Impulse von Seiten der Tech-Werte kommen. Insbesondere vor den Apple-Zahlen, wo auch Details zum Verkaufserfolg der iWatch erwartet werden, gehen die Anleger aktuell auf Nummer Sicher. Aber auch den Euro-Kurs beobachten die Marktteilnehmer genau. Aktuell wird die technisch wichtige Marke von 1,0820 US-Dollar getestet. Wenn diese gebrochen wird, könnte dies ein Doppel-Top im EUR/USD-Kurs bestätigen, welches zu Folgeverlusten in den Bereich um 1,0680 US-Dollar führen könnte. Aus charttechnischer Sicht steht weiterhin die 11.800 im Fokus, die wenn geknackt den Weg, zunächst in den Bereich um 11.925-Zähler ebnen könnte. Auf der Unterseite stellen die 11.635, darunter 11.530-Zähler-Marken potenzielle Unterstützungen dar. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.