DAX am Morgen: DAX setzt Rally fort – Akte Griechenland wird langsam geschlossen
CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktanalyst Nach dem „Ja“ aus dem griechischen Parlament wird an der Börse die Aktie Griechenland so langsam aber sicher geschlossen – sicher nicht für immer, aber vorerst. Denn aktuell läuft alles nach Plan. Als nächstes wird EZB-Präsident Draghi heute weitere finanzielle Unterstützung für Griechenland signalisieren und am Freitag wird wohl auch der Bundestag für die Aufnahme von Verhandlungen zu einem dritten Hilfspaket stimmen. Damit springen die Börsenampeln in Sachen Griechenland auf Grün und auch von Chinas Börsen droht aktuell wenig Gefahr. Das Kapital, was bislang an der Seitenlinie geparkt war, fließt in den Markt zurück. Der Deutsche Aktienindex kann so gleich zu Handelsbeginn über die nächste charttechnisch wichtige Marke von 11.635 Punkten springen und macht damit den Weg frei für 12.000 Punkte und mehr in den kommenden Tagen und Wochen. Aus dem Schatten des Themas Griechenland treten jetzt die Geldpolitik und die Quartalsberichtssaison wieder stärker in den Fokus der Börsianer. Gestern bezeichnete Fed-Chefin Yellen es als angemessen, die Zinsen noch in diesem Jahr zu erhöhen. Diese Einschätzung, zusammen mit einem stärkeren Anstieg der US-Erzeugerpreise und einem besseren Empire State Index, trieb den US-Dollar auf ein Wochenhoch gegen den Euro. Die schwache Gemeinschaftswährung war schon in den ersten drei Monaten der Turbo für den DAX. Halten sich trotz stärkerem Greenback nun auch die US-Börsen und verschwindet das Thema Griechenland von der Tagesordnung, sind neue Allzeithochs beim DAX nur eine Frage der Zeit. Aus charttechnischer Sicht wird für den DAX durch den Ausbruch über 11.635 Zähler der Weg zur nächsten potenziellen Anlaufstation um 11.725 Punkte frei, darüber dann sogar in den 11.800/900er Bereich. Auf der Unterseite stellen die 11.635 sowie die 11.415 nun potenzielle Unterstützungen dar. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.