DAX am Abend: Ruhig ausklingender DAX dank Beilegung der Griechenland-Akte
CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktanalyst Auch das deutsche, österreichische und lettische Parlament stimmten heute weiteren Verhandlungen für ein drittes griechisches Hilfsprogramm zu, die EZB-Kredittranche am Montag ist mit der Brückenfinanzierung gesichert und die ELA-Notkredite fließen: Die Griechenland-Akte ist börsentechnisch erstmal geschlossen. Die Akte US-Geldpolitik und Quartalsberichtssaison ist geöffnet und stimmt soweit positiv: Die Jahresinflation in den USA hat im Juni zum ersten Mal dieses Jahr wieder in den positiven Bereich gedreht, der Immobilienmarkt scheint kräftig anzuspringen und die Quartalsberichtssaison verläuft soweit positiv. Da lässt sich auch die etwas gesunkene Verbraucherstimmung verkraften. Der DAX gab heute leicht ab, mit einem Schubs könnte er aber bald wieder in die Region um 11.900 steigen. Und dieser Impuls könnte auch von den US-Börsen kommen, wo der S&P 500 und Dow Jones die Abwärtstrendlinien vom Allzeithoch testen. Können diese Überwunden werden, dürften die beiden US-Leitindizes dem Nasdaq in neue Allzeithöhen folgen. Aus charttechnischer Sicht sahen wir heute einen Rebound von etwa der 61,8%-Retracement-Marke der kompletten Abwärtsbewegung vom Allzeithoch zum Tief um 10.650. Nach einer 1000-Punkte-Rally fallen die Gewinnmitnahmen allerdings sehr gedämpft aus, ein Hinweis darauf, dass der DAX nur kurz pausieren will. Über 11.800 Zähler könnte der Weg zunächst zur 11.925 geebnet sein. Auf der Unterseite stellen die 11.635 und 11.565 potenzielle Unterstützungen dar. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.