DAX am Abend: Hexensabbat überstanden – US-Indizes eilen davon

CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktstratege Auch heute zeigte sich wieder eine Outperformance der US-Indizes gegenüber ihren europäischen Gegenparts mit einem Dow Jones der ein neues Jahreshoch erklimmt und die Verluste dieses Jahr hinter sich lässt, während auf der anderen Seite der DAX weiterhin unter der 10.000-Punkte-Marke handelt und auf Jahressicht über 5% im Minus steht. Nicht nur der wieder stärkere Euro belastet den DAX, sondern auch die Tatsache dass die EZB All-In ist und somit die latenten Risiken steigen. Sollte es nämlich zu einem Schock kommen, dann hat die EZB bereits erhebliches Pulver verschossen, während die Fed noch viel Spielraum hat. Ein nicht unerheblicher Vorteil für die Investments im USD-Raum. Den Hexensabbat überstand der DAX wiederum ohne größere Turbulenzen. Nach 2 Wochen die ganz im Schatten der internationalen Geldpolitik standen, rückt der Fokus ab nächste Woche wieder stärker auf die Konjunkturdaten. Da die EZB zunächst keinen weiterne Bedarf für Maßnahmen sehen, sollten die wirtschaftlichen Indikatoren für den Euroraum möglichst Lichtblicke verheißen, da ansonsten die Tendenz eines stärkeren Euro und einer Notenbanken an ihren Grenzen die Kaufanreize schwinden. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.