DAX am Abend: DAX stürzt ins Wochenende – Griechenland-Krise steuert auf Klimax zu

CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktanalyst Ultimatum bis Freitagnacht, der Internationale Währungsfonds holt seine Unterhändler zurück und die Einführung von Kapitalkontrollen, sogar ein Grexit werden inzwischen offiziell diskutiert. Die griechische Tragödie steuert damit auf einen Klimax zu. Am Wochenende könnte sich nun endgültig (wenn man das in dieser Angelegenheit überhaupt erwarten darf) entscheiden, ob doch noch ein Kompromiss in letzter Sekunde gefunden wird oder Griechenland aus der Eurozone driftet. Angesichts der Ungewissheit darüber ist die Haltung der Anleger vor dem Wochenende nur allzu verständlich, zu oft wurden sie in diesem Drama schon enttäuscht. Ob nun allerdings schon die letzten Optimisten das Handtuch werfen, ist schwer einzuschätzen. Aber das Szenario, von dem bislang alle noch glaubten, es würde nie eintreten, ist jetzt so wahrscheinlich wie nie. Das drückt den Deutschen Aktienindex heute nicht nur wieder unter 11.200 Punkte, sondern lässt ihn mit Tempo wieder Richtung runde Zahl 11.000 steuern. Auch in den USA gehen die Anleger trotz zunehmender Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung im zweiten Quartal lieber auf Nummer Sicher. Aus charttechnischer Sicht erhielten wir auf Basis des Tagescharts eine bärische Hammerkerze, intraday bildeten sich sowohl im DAX als auch Dow Jones und S&P 500 Schulter-Kopf-Schulter-Top-Formationen aus, die die jeweiligen Indizes noch tiefer treiben könnten. Eine potenzielle Unterstützung befindet sich im DAX als Nächstes um 11.090 Zähler. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.