DAX am Abend: DAX in Richtung 10.000 unterwegs – Licht und Schatten bei Konjunkturdaten
CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktanalyst Der Deutsche Aktienindex konnte heute seine Erholungsbewegung der vergangenen Tage noch ausweiten und notiert kurz vor Handelsschluss über der Marke von 9.900 Punkten. Für etwas Gegenwind sorgte am Morgen der Einbruch der Auftragseingänge an die deutsche Industrie, andererseits aber hoben führende Wirtschaftsinstitute ihre Wachstumsprognose für die Eurozone an und Mercedes-Benz meldete Rekordabsatzzahlen, insbesondere auch für den genau beobachteten Markt China. Nun ist die Hoffnung Aktienkäufer der vergangenen Tage groß, dass der Konjunkturpessimismus der vergangenen Wochen überzogen gewesen sein könnte, gleichzeitig schielen sie auf weitere geldpolitische Impulse durch die internationalen Zentralbanken. Hinweise darauf, ob diese Hoffnungen erfüllt werden, könnten die am Donnerstag anlaufende Berichtssaison und die Ergebnisse der Notenbank-Sitzungen unter anderem der Bank of Japan liefern. Nach der kräftigen Erholungsbewegung sehen wir in verschiedenen Märkten wie auch im DAX einen Test von Abwärtstrendlinien und wichtigen Chartmarken. Hier werden die technisch orientierten Anleger den Markt genau verfolgen, ob sich auch in der Charttechnik eine Entspannung abzeichnet. Aus charttechnischer Sicht rücken im DAX die Abwärtstrendlinie von Mitte August und die 10.000-Punkte-Region in den Fokus. Können diese beiden Marken zurückerobert werden, könnte die Zuversicht im Markt noch steigen. Darüber stellen die 10.080 und 10.325 Punkte potenzielle Anlaufstationen dar. Bei einem Rebound rücken die zuletzt ignorierten konjunkturellen Warnsignale wieder stärker ins Rampenlicht. Auf der Unterseite stehen nun die 9.730, 9.650 und die kurzfristige Aufwärtstrendlinie vom 28.09.2015 im Fokus. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.