DAX am Abend: DAX mit wenig Schwung zum Wochenstart – China weiter unter Beobachtung
CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktanalyst Zur Abwechslung drehte der Deutsche Aktienindex heute mal in ruhigen Bahnen seine Runde um die Marke von 10.100 Punkten. Diese Ruhe war aber weniger dem Umstand geschuldet, dass sich nach den turbulenten Wochen die Nerven der Anleger nun beruhigt haben, sondern vielmehr dem Fernbleiben der Amerikaner vom Handel aufgrund des Feiertages „Labor Day“. Alles in allem bleibt aber positiv festzuhalten, dass sich der DAX heute trotz der Verluste an den chinesischen Börsen nach der mehrtägigen Pause von seinen Abgaben aus der Vorwoche leicht erholen konnte. Die psychologische wichtige Marke von 10.000 Punkten war heute zu keiner Zeit in Gefahr. Stützend dürfte dabei auch die im Juli auf Jahressicht gestiegene deutsche Industrieproduktion gewirkt haben. Im Fokus stehen nach den US-Arbeitsmarktdaten vom Freitag, die eine Zinswende bereits im September möglich machen, nun die morgen früh erwarteten Zahlen zur chinesischen Handelsbilanz. Immerhin hatten insbesondere der Einbruch der chinesischen Exporte und die später erfolgte Abwertung des Yuan die Befürchtungen einer härteren Landung der chinesischen Wirtschaft geschürt. Werden solidere Zahlen veröffentlicht, sollte dies zumindest ein wenig beruhigend wirken. Setzt sich hier der Abwärtstrend im August allerdings fort, dann dürfte die Stimmung angespannt bleiben. Aus charttechnischer Sicht stellen nun die 10.185, darüber die 10.220 und 10.300-Punkte-Marken potenzielle Widerstände dar. Auf der Unterseite lockt das offene Gap bei 10.038 Zählern die Bären an. Unter 9.956 Zählern könnte es zu einem Test der 9.885 kommen. Diese sollte gehalten werden, um keinen Rutsch auf 10.850 Punkte zu riskieren. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.