Daily News - Germany 30 mit stabilen Vorgaben
Der Germany 30 konnte sich vor Ostern aus dem kleinen Korrekturtrend der Vorwochen nach oben heraus bewegen, so dass die Neue Woche mit günstigen Vortagen gestartet werden kann. Die stabile Entwicklung des US Marktes am Montag spricht auch nicht gegen einen weiteren Anstieg. Allerdings muss ein Pullback jederzeit mit einkalkuliert werden. Auf der Oberseite bietet sich zunächst aber durchaus nun wieder Platz bis in den Bereich der 9.580 Punkte. Dies ändert auch nach Ostern zunächst nichts an der intakten großen Seitwärtsbewegung. In dieser neutralen Zone verblieb auch der US 30 an den Vortagen. Mehr Bewegung sollte hier am Dienstag nun auch wieder zu erwarten sein nachdem die Notierungen bei geschlossenen europäischen Börsen nicht weiter vorankamen. Der Euro Bund ist kurzfristig angeschlagen und kann nach dem Rutsch aus dem Erholungstrend der Vortage durchaus nach unten rutschen. Die Seitwärtsbewegung der Vorwochen ist damit unverändert weiter aktiv. Gold hängt auf der bei 1.280 $ liegenden Unterstützungszone. Nachdem diese verteidigt werden konnte ist die Chance einer Zwischenerholung darüber weiter gegeben. Für den Ölpreis geht es seitwärts weiter, dies aber in einem intakten und starken mehrwöchigen Aufwärtstrend. EUR/USD kann die Konsolidierung der vergangenen Handelstage noch nicht beenden. Es bleibt aber bei einer bullischen Konsolidierung. Auch EUR/JPY hält sich im relativ engen Bereich einer moderaten Seitwärtsbewegung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Daily Newslettern. Melden Sie sich jetzt kostenlos an http://www.cmcmarkets.de/de/cmc-markets-daily-newsletter