72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

CureVac-Aktie – Hält die Unterstützung?

Das deutsche Unternehmen CureVac erwartet demnächst erste Ergebnisse seines Impfstoffkandiaten. Die Erprobung seines Impfstoffkandidaten gegen das COVID-19 Virus geht also in  die Endphase. Das an der Nasdaq notierte deutsche Biotech-Unternehmen, dass von den Investoren Dietmar Hopp, der Gates Foundation, GlaxoSmithKline sowie der deutschen Bundesregierung unterstützt wird, hat erklärt, dass es bis zu 300 Millionen Dosen des Impfstoffs im Jahr 2021 und bis zu 600 Millionen im Jahr 2022 produzieren will.

Nach Bayer nun auch Novartis mit an Bord

CureVac hat es geschafft das nächste Pharma-Schwergewicht in seine Produktions-Allianz einzubinden. Der europäische Pharmariese Novartis erklärte am Donnerstag, dass er ab diesem Sommer Dosen des experimentellen Impfstoffs Covid-19 von CureVac herstellen wird. Im Rahmen der jetzt bekannt gegebenen Vereinbarung wird Novartis bis Ende dieses Jahres 50 Millionen Dosen des Impfstoffs herstellen und bis zu 200 Millionen weitere bis Ende nächsten Jahres, wobei die Auslieferung im Sommer dieses Jahres beginnen soll. Zusätzlich zu dem Deal mit Novartis arbeitet bereits Bayer mit CureVac bei der Entwicklung und Lieferung von CVnCoV zusammen. 
CureVac Impfstoff

Der Covid-19-Impfstoff von CureVac, bekannt als CVnCoV, ist noch nirgendwo auf der Welt zugelassen. Das in Deutschland ansässige Unternehmen begann Mitte Februar mit der Einreichung des Impfstoffs bei den europäischen Arzneimittelbehörden. Eine klinische Studie der Phase 2b/3 mit dem Impfstoff läuft derzeit.
Der Covid-19-Impfstoff von CureVac verwendet einen Boten-RNA-Ansatz, genau wie die Impfstoffe, die von Moderna und BioNTech entwickelt wurden.
CureVac war vor Beginn der Covid-19-Pandemie eines der vier führenden Biotech-Unternehmen, die auf Boten-RNA fokussiert waren. Zwei der vier Unternehmen, Moderna und BioNTech, haben nun Covid-19-Impfstoffe mit einer Notfallzulassung der U.S. Food and Drug Administration auf den Markt bringen können. Das vierte Unternehmen, Translate Bio, arbeitet zusammen mit Sanofi an einem Covid-19-Impfstoff, der sich derzeit noch in der Entwicklung befindet.

CureVac mit erfolgreicher Kapitalerhöhung 

Ende Januar lancierte CureVac eine Kapitalerhöhung und beschaffte sich somit frisches Kapital für das weitere Wachstum. CureVac gab Ende Januar insgesamt 5 Millionen neue Aktien im Rahmen einer Zweitplatzierung aus. 
Mit dem Erlös der Kapitalerhöhung will das Unternehmen sein Boten-RNA-Impfstoffprogramm finanzieren und die eigenen Produktionskapazitäten ausbauen. Insgesamt nahm CureVac damit bis zu 600 Millionen Dollar ein. 

Wie könnte es mit der CureVac Aktie weitergehen? 

Die CureVac Aktie befindet sich weiter in einer groß angelegten Korrektur. Der große Anstieg von 43 Dollar bis 151 Dollar mit dem Tief zum Jahreswechsel bei 79,15 USD wird weiterhin konsolidiert. Der CureVac Aktienkurs näherte sich gestern erneut diesem Tiefpunkt bei 79,15 USD. Hier gilt es weiterhin, dass Kursniveau zu verteidigen, um einen tieferer Abverkauf in Richtung  67 und 63 Dollar (vorheriger Ausbruchsbereich) zu vermeiden. Gilt aber im Bereich der 79,15 USD eine Stabilisierung und ein erneuter Anstieg über 106,25 USD könnte die Aufwärtbewegung in Richtung 151 USD wieder aufgenommen werden. 

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 05.03.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.