73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Commerzbank Aktie – Der Weg zur Digital-Bank

Das die Commerzbank gerade dabei ist, ihr Geschäftsmodell neu auszulegen ist bekannt. In Zukunft soll der Fokus vor allem auf der Digitalisierung liegen. Mit der Übernahme der Onlinetochter Comdirect wurde dafür ein Grundstein gelegt. In allen Bereichen sollen die Kosten erheblich reduziert werden und dabei jeweils die Profitabilität bis 2024 deutlich erhöht werden. Der Vorstand will künftig konsequent Profitabilität vor Wachstum stellen, wie etwa, wenn es um den effizienten Einsatz von Eigenkapital oder die leistungsadäquate Bepreisung von Produkten und Dienstleistungen geht.
Im Zuge des Konzernumbaus werden allerdings auch zahlreiche Stellen wegfallen. Die Commerzbank wird in den kommenden Monaten und Jahren etwa 10.000 Vollzeitstellen abbauen. In Deutschland betrifft dies jeden dritten Arbeitsplatz. Im Rahmen umfassender Digitalisierung wird die Bank ihr Filialnetz von derzeit 790 auf 450 Standorte verkleinern und ihre digitalen Angebote für Kunden aber deutlich ausbauen.

Drastische Einschnitte sind bei der Commerzbank nötig 

Es sind also drastische Reformen, die man bei der Commerzbank diskutiert und umsetzen möchte. Der deutsche Staat hält nach einer Rettungsaktion im Zuge der Finanzkrise einen Anteil von mehr als 15 Prozent an der Commerzbank, hat die Pläne bereits abgenickt. Vergangene Woche haben die US-Banken wie JPMorgan Chase und Goldman Sachs, Citigroup und andere  hervorragende Quartalsergebnisse präsentiert. 
Sollte es auch der Commerzbank gelingen den Anlegern positive Signale über die Quartalszahlen zu senden, könnten auch die deutschen Bankaktien eine regelrechte eine Euphorie-Welle erleben, da der Turnaround schneller als geplant gelingen könnte. Wie man dem Commerzbank-Chart erkennen lässt, haben die US-Bankentitel die Deutsche Bank und Commerzbank seit Februar deutlich outperformen. Können die Deutschen Bank mit positiven Zahlen kontern? Bereits zum Jahreswechsel lag eine Ausbruchssituation bei der Commerzbank-Aktie vor, die sich im Februar und März zerschlagen hatte. Damals sorgten Fusionen in der Bankenbranche für Kursfantasie bei den Anlegern.

Wie könnte sich die Commerzbank Aktie weiter entwickeln? 

Trotz der teilweise schlechten operativen Verfassung der Commerzbank, lässt sich aus dem Aktien Chart der Commerzbank seit dem Märztief 2020 eine interessante Entwicklung ablesen. Ein Doppelboden im Mai war der Wegbereiter der Rally in den Sommermonaten. Die Aktie konnte seit der US-Wahl 2020 deutlich zulegen Ende Januar einen Trendanstieg ausbilden. Kurz und knapp lässt sich sagen, dass, der sekundäre Tiefpunkt bei 3,70 Euro je Aktie in den vergangenen Wochen verteidigt wurde und der Aufwärtstrend fortgesetzt wurde. Ein Ausbruch über 5,14 Euro könnte das Momentum erneut aufleben lassen und die Aktie in einen starken Anstieg bis 6,82 Euro führen und einen Folgeanstieg in Richtung 8,22 Euro. Unter 3,70 Euro wäre die Bodenbildung dagegen in Gefahr und man müsste neue Tiefpunkte unter 2,81 Euro einplanen.

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 26.04.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.