79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

CMC Markets Österreich - DAX-Analyse vom 29.11.2017

CMC Markets

Sehr geehrte Traderinnen und Trader!

Nachdem bei DAX die charttechnische Unterstützung beim 12850 gehalten und der Kurs keine neuen Tiefs mehr generiert hat ist der Kurs heute in der Nähe eines technischen Widerstand angelangt (Zone 13.200-13220).

Von gestern auf heute bildete sich im Kassa-DAX (Deutscher Aktienindex) eine Kurslücke von 95 Punkten. (siehe 5-Min-Chart DAX-Close und DAX-Open).

Auch wenn die Marke bei 13063 wieder angelaufen werden sollte und dadurch die Kurslücke geschlossen wird, charttechnisch hätten wir weiterhin einen leicht steigenden „Seitwärtsmarkt“.

Eine Wiederaufnahme des Abwärtstrends wäre erst unter 12970 wahrscheinlicher.

Long-Szenario:

Sollte der Kurs den Widerstand bei 13220 per Stundenschlusskurs durchbrechen, dann wäre das nächste Charttechnische Ziel bei 13326, dann 13410 und evtl 13.500.

Short-Szenario:

Sollte der Kurs unter 12850 fallen, dann wäre das nächste technische Anlaufziel bei 12670 (=das Hoch am Tageschart aus Juli 2017).

Heutige Daytrade-Erklärung (5-Min-Chart)

Unmittelbar nach der Futures-Eröffnung um 8 Uhr stieg der Kurs an ohne den Eröffnungskurs als Unterstützung wieder anzulaufen.

Der Rücklauf erfolgte nach 10:00 Uhr. Dadurch wurde der Eröffnungskurs „abgearbeitet“.

Aktuell (16:32 Uhr) notiert der Kurs knapp über dem Futures-Eröffnungskurs von 08:00 Uhr bei 13133 Punkten.

Sollte diese Marke intraday gebrochen werden, dann wäre das nächste intraday-Ziel bei 13116 und dann bei 13062.

„Trade was du siehst und nicht was du sehen willst!“

Beste Grüße aus Wien

Gabor Mehringer

 

 

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen dienen lediglich der allgemeinen Information uns stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar.

Die Inhalte stellen keine Handelsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar.

In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.