76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

CMC Markets: Börsencrash geht weiter? US-Index-CFDs vor Limit Down?

CMC Markets: Börsencrash geht weiter? US-Index-CFDs vor Limit Down?

DAX und Dow haben in dieser Woche versucht, die letztwöchigen Hochs zu überwinden. Im Moment muss man festhalten, dass dieser Versuch nicht von Erfolg gekrönt war. Die Kurse sind an den letztwöchigen Hochs abgeprallt.

Jetzt kommt es drauf an: Treten beim Rücklauf überzeugte Käufer auf den Plan, um die Korrektur abzufangen? Ab einem Kurs von 2445,50 Punkten im SPX 500 Cash wäre ein Rückgang um 5% erreicht. Dann könnten die US-Futures "Limit Down" gestellt werden. Dann wäre der Handel nach unten abgeregelt, bis die US-Börse um 15:30 Uhr eröffnet.



US-Präsident Trump schwört die Vereinigten Staaten auf eine Zeit der Entbehrungen und auf "schmerzhafte zwei Wochen" ein. Die Kehrtwende von der Kehrtwende ist erfolgt. Von einer Wiedereröffnung der US-Wirtschaft am 12. April ist keine Rede mehr.



Psychologisch betrachtet ist es einfacher, in steigende Kurse hinein zu kaufen, als in fallende. Um in fallende Kurse zu kaufen benötigt man Überzeugung. Die Märkte könnten nun in eine Situation kommen, in der sie diese überzeugten Käufer suchen. Wo und auf welchem Niveau diese zu finden sind wird sich zeigen müssen.

Der Germany 30 Cash CFD bewegt sich zwischen 10142 Punkten und 9438 Punkten seit Mitte letzter Woche seitwärts. Ein Unterschreiten der Kanalunterkante könnte eine Impulsverlängerung nach unten mit sich bringen. Gestern haben wir einen Fehlversuch gesehen, die interne Trendlinie bei 9820 Punkten zu überschreiten. 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.