79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

CMC Espresso: Gebannte Blicke nach Washington

Es ist relativ ruhig heute Morgen an den Börsen, es wird zur Kenntnis genommen dass es neue Sanktionen gegen den Iran gibt und dass die Amerikaner hier eine Politik des maximalen Drucks fahren, während die Europäer außenpolitisch sich in das Geschehen kaum einmischen, auch weil wir keine gemeinsame Strategie in dieser Hinsicht haben.

 

Diejenigen, die von Peking mit der Aushandlung eines Handelsabkommens mit den Amerikanern betraut sind, sind jetzt in Washington, um das Schlimmste zu verhindern, was bedeuten würde, dass es neue Strafzölle der USA gegen China und danach neue Strafzölle von China gegen die USA geben wird. Beide Ereignisse hängen in gewisser Weise zusammen, da die Chinesen Öl aus dem Iran kaufen und sich nicht vorschreiben lassen wollen, das künftig nicht mehr tun zu dürfen.

 

Aufhänger für die Eskalation der Gespräche war, dass China gut 150 Seiten des bisher verhandelten Vertragswerks redigierte und in fast allen Punkten Änderungen durchführte und ich frage mich wie man das in wenigen Stunden durchsprechen und klären möchte. Also die Börsen gehen mittlerweile davon aus, dass neue Strafzölle kommen werden, dass das aber nicht zu einem kompletten Abriss der Gespräche zwischen China und den USA führen wird.

 

Ob das dann auch so kommt muss man sehen. Technisch haben wir die vorgestern gebrochene Unterstützung im DAX bei 12180 Punkten jetzt getestet und der DAX wird von dieser alten Unterstützung nach unten abgewiesen, also für den Moment ist das ein Widerstand und das Signal für eine Fortsetzung der Korrektur wäre jetzt ein neues Tief unter 12026 Punkten - dazwischen ist der DAX übergeordnet abwartend neutral.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.