79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Updates

CMC Espresso: DAX klebt am zentralen Widerstand fest

12110 Punkte sind im Germany 30 Cash jetzt der wichtige zentrale, von der Markttechnik abgeleitete Widerstand, mit dem wir uns wahrscheinlich vor und auch nach Ostern noch beschäftigen könnten denn dessen Bruch würde Potenzial erschaffen aus Sicht der Charttechnik bis in den Bereich von 12454 und 12531 Punkten, also noch einmal 400 Punkte drauf.

Netflix sind nachbörslich schwächer gewesen, wenn auch nur leicht, IBM auch mit Abgaben, beide haben die Erwartungen nicht klar übertroffen, United Airlines und CSX sind in der Nachbörse in New York hingegen gestiegen.

Der Chiphersteller Qualcomm ist kräftig gestiegen, nachdem man einen Patentstreit mit Apple beigelegt hatte - ein Analyst von Stifel sieht das Kursziel jetzt nicht mehr bei 58 Dollar, sondern bei 100 Dollar, die Aktie ist gestern schon 24% gestiegen auf 70,45 Dollar und war nachbörslich dann schon bei 75,25 Dollar.

Das hat gestern an der Wall Street den gesamten Chipsektor beflügelt und damit war es dann auch insgesamt ein starker Tag. Das BIP aus China im ersten Quartal wuchs um 6,4% und lag damit über den Erwartungen von 6,3%, der Einzelhandelsumsatz wuchs um 8,7% wo ein Plus von 8,4% erwartet wurde und die Industrieproduktion weitete sich im März sogar um 8,5% aus, wo nur ein Plus von 5,9% erwartet wurde.

Das ist jetzt genau das, worauf der DAX hofft - wenn es in den USA und China aufwärts geht, dann bildet das die deutsche Wirtschaft normalerweise mit einer zeitlichen Verzögerung von gut einem Quartal nach - also hoft man jetzt auch im DAX auf besseres Gewinn- und Konjunkturwachstum und das hält die Kurse oben.

Heute kommen Quartalszahlen von Pepsi um 12 Uhr, gefolgt von Morgan Stanley um 13:15 Uhr. Nachbörslich kommt dann der Aluminiumhersteller Alcoa um 22:10 Uhr und sonst noch Unternehmen aus der zweiten Reihe, die aber auch spannend werden dürften, wie der Kasionobetreiber Las Vegas Sands um 22:05 Uhr.

 

 


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.